CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Schrank "Kiri" von Meetee

Für den japanischen Hersteller Meetee hat sich Stefan Diez ans Werk gemacht. Das Ergebnis: eine Neu-Interpretation des traditionellen japanischen Kimono-Schranks.

Reisen bildet – auch Designer. So entdeckte Stefan Diez bei seinem Hiroshima-Besuch im Sommer 2016 Kimono-Schränke, die er in der Folge neu interpretierte. Weil sich das traditionell für die Möbel verwendete Material – Paulownienholz – schlecht für die Vearbeitung mit Schrauben eignet, entwickelte Diez Textilscharniere.

Schrank "Kiri" von Meetee

Durch diese und die Spannung des Holzes halten die horizontal auffaltbaren Türen in jeder Position. In verschiedenen Auführungen und Farben zu haben.

Preis: auf Anfrage.

www.meetee.jp

Tipp: Deko zum Bestücken im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Themen:
Wandregale für schöne Wände
Hängeschränke für Küche, Bad und Wohnzimmer
Das 1x1 des Dekorierens