Aufgehängt Garderobe "Cap Hook" bei Hem

Der Franzose Julien Renault sucht auf Flohmärkten nach archetypischen Formen, um daraus Design zu machen. Ist er damit fertig, macht er einen Haken daran. Für die skandinavische Marke Hem wurde daraus der Garderobenhaken "Cap Hook".

Julien Renault studierte Design in Reims, wurde Trainee bei den Bouroullec-Brüdern und machte schließlich an der Design-Schmiede ÉCAL in Lausanne seinen Abschluss. Die "Cap Hooks" sind seine erste Zusammenarbeit mit dem jungen Möbel-Label Hem aus Schweden. Wie immer setzt der Designer auf eine gelungene Kombination aus neuen Technologien und Vintage-Design.

Garderobe "Cap Hook" von Julien Renault für Hem
© Hem

Fündig wird Renault auf Flohmärkten, in Museen oder am Straßenrand. Seine "Cap Hooks" sind einzelne Garderobenhaken in bekannter Form, nur die Farben sind anders. Schwarz, Gelb, Mint oder Grau stehen zur Wahl. Gemacht sind sie aus Kunststoff, erstmals zu sehen war die Kollektion auf der Maison et Object in Paris Anfang des Monats.

Preis auf Anfrage.

www.hem.com

Neu in Tipps & Trends