Unsere Partner

Kunst, Design und Performance Bauhausfest in Dessau

Die Feste aus den 1920er Jahren der Bauhausschule in Dessau gehören zum kulturellen Vermächtnis der Einrichtung und sind mit ihren Inszenierungen, Performances und Konzerten legendär. In den 90er Jahren startete die Tradition erneut. Am 4. und 5. September feiert die Stiftung Bauhaus zusammen mit der Stadt Dessau das 18. Bauhausfest unter dem Motto "Kollektives Blau".

Die Feste des Bauhauses sind legendär: In den 1920ern feierten die Bauhäusler mit aufwändigen Inszenierungen – und mit ihnen die ganze Stadt. Seit 1997 lässt die Stiftung Bauhaus Dessau diese Tradition alljährlich wieder aufleben: mit experimentellen Projekten, Installationen, Performances, Lesungen, mit Musik, Tanz und Kulinarischem. Das Bauhausgebäude und die Stadt machen sich dann unter wechselndem Motto bauhausfein. Regionale, nationale und internationale Künstler sind ebenso dabei wie Designer, Musiker und Studierende.

Plakat zum Bauhausfest 2015 unter dem Motto "Kollektives Blau" in Dessau
© Stiftung Bauhaus Dessau

In diesem Jahr nimmt das Bauhausfest Bezug auf den Bauhausmeister Wassily Kandinsky und dessen Wirken in dem 1924 gegründeten Künstlerkollektiv "Die Blaue Vier“, dem neben Kandinsky die Bauhausmeister Paul Klee und Lyonel Feininger sowie Alexej von Jawlensky angehörten. Gefeiert wird am 4. und 5. September, ein detailiertes Programm kann auf der Website der Stiftung als pdf heruntergeladen werden.

Zur Stiftung Bauhaus Dessau:
www.bauhaus-dessau.de


Neu in Tipps & Trends