Unsere Partner

Stuhl "Pro" von Flötotto

Ein moderner Schulstuhl ist Konstantin Grcics "Pro". Anfang 2012 vorgestellt, veränderte Hersteller Flötotto den Entwurf seither regelmäßig ein bisschen. Das Ergebnis: "Pro" wird immer wohnlicher.

"Pro" oder die unerschöpfliche Vielseitigkeit einer Stuhlfamilie: Wie viel Potenzial in der Kollektion von Konstantin Grcic und Flötotto steckt, zeigt der "Pro Armchair" als jüngstes Familienmitglied. Ursprünglich als Stuhlprogramm für Schulen und Universitäten entworfen, hat "Pro" mittlerweile so manche Verwandlung hinter sich. Auf der Mailänder Möbelmesse im April stellte der Hersteller nun den neuesten Look vor. Einen "Pro" mit Armlehnen und einem großen Spektrum an farbigen Sitzpolstern.

Stuhl "Pro" von Flötotto
© Flötotto

"Pros" Polster können künftig individuell und ganz nach Wunsch mit Leder oder unterschiedlichen hochwertigen Textilien bezogen werden. In Mailand zeigte Flötotto zum Beispiel Ausführungen mit Entwürfen des Modedesigners Raf Simons für den dänischen Stoff-Spezialisten Kvadrat.

Die Preise: "Pros" Preisspanne beginnt bei rund 150 Euro. Die gepolsterten Modelle kosten je nach Ausführung und Stoff- oder Lederart ab etwa 350 Euro.

Zum Hersteller:
www.floetotto.de


Neu in Tipps & Trends