Unsere Partner

"Making Africa - A Continent of Contemporary Design" bei Vitra

Design aus Afrika ist mehr als Recycling, Handwerk und Solarkocher. Wie moderne Gestaltung auf dem Kontinent heute geht, zeigt das Vitra Design Museum in "Making Africa - A Continent of Contemporary Design".

In einer großen Ausstellung zeigt das Vitra Design Museum ab Mitte des Monats zeitgenössisches afrikanisches Design. "Making Africa - A Continent of Contemporary Design" präsentiert anhand der Arbeiten von über 120 Künstlern und Designern, wie Design die wirtschaftlichen und politischen Veränderungen des Kontinents begleitet und fördert.

"Making Africa - A Continent of Contemporary Design" bei Vitra
© Vitra Design Museum

Die Ausstellung soll Afrika als Experimentierfeld vor das Auge des Besuchers führen, von dem aus neue Ansätze und Lösungen in die Welt gehen - und als Triebfeder für eine neue Diskussion, was Design im 21. Jahrhundert leisten kann.

Ein kulturhistorisches Fundament erhält die Ausstellung durch zahlreiche Rückblenden auf das frühe postkoloniale Afrika, denn schon in den 1960ern zeigten Fotografen wie Seydou Keïta und Malick Sidibé oder das südafrikanische Magazin "Drum" einen Kontinent jenseits von Kriegen, Krisen und Katastrophen. Auch die Architektur, die in vielen Ländern innerhalb der ersten Jahre der Unabhängigkeit entstand, symbolisierte jenen Aufbruch und ein Selbstbewusstsein, das in den folgenden Jahrzehnten verloren ging.

Während der Ausstellungsdauer ab 14. März findet ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Vorträgen, Symposien, Workshops und Filmvorführungen statt. Unter den Gästen sind der Kurator Okwui Enwezor, der Fotograf Iwan Baan, der Gründer des Lagos Foto Festival Azu Nwagbogu und der Designer Cheick Diallo.

Zum Museum
www.design-museum.de


Neu in Tipps & Trends