Unsere Partner

Neuer Bildband feiert "Finn Juhl and His House"

Finn Juhl ist einer der bedeutendsten Vertreter der dänischen Moderne. Ein neues Buch zeigt das Werk des Design-Genies sowie Eindrücke aus seinem Wohnhaus.

Das Haus in Charlottenlund nördlich von Kopenhagen, das Finn Juhl 1942 gebaut hatte, ist ein Archetyp der dänischen Moderne und eine Ikone des guten Geschmacks – nicht nur in Sachen Architektur, sondern auch in Bezug auf die Inneneinrichtung, beide entworfen von Juhl selbst. Das Buch "Finn Juhl and His House" zeigt Eindrücke aus dem mittlerweile als Museum öffentlich zugänglichen Wohnhaus, geht aber genauso auf die Rolle Juhls als prägende Figur der dänischen Moderne ein.

Neuer Bildband feiert "Finn Juhl and His House"
© Hatje Cantz

Die Monografie nähert sich Finn Juhl – neben Hans J. Wegner und Arne Jacobsen einer der bedeutendsten Vertreter der dänischen Moderne – auf unprätentiöse Art: Per H. Hansen, ausgewiesener Fachmann für skandinavisches Möbeldesign, beschreibt kenntnisreich den eigenwilligen Charakter, der Finn Juhl selbst als auch seine Möbelklassiker wie den "Häuptling-Stuhl", den "Pelikan-Stuhl" oder das "Dichter-Sofa" auszeichnet.

Neuer Bildband feiert "Finn Juhl and His House"
© Wilhelm Hansen Foundation

Farbige Zeichnungen, alte Originalfotos sowie Fotografien der 2008 neu kuratierten Inneneinrichtung des Juhl-Hauses in Charlottenlund geben vielfältige Einblicke in die Arbeit und das Leben des dänischen Designers.

Das Buch "Finn Juhl and His House" ist als Hardcover in englischer Sprache bei Hatje Cantz erschienen. Es ist 228 Seiten stark, kommt mit 183 Abbildungen und kostet ca. 35 Euro.

Zum Verlag:
www.hatjecantz.de

Neu in Tipps & Trends