Unsere Partner

Ausstellung "New Moscow" zeigt Wandel in der Stadtplanung Moskaus

Das Berliner Architekturforum Aedes zeigt ab dem 31. Mai, wie die russische Hauptstadt von internationalen Architekturwettbewerben profitiert.

Die Ausstellung "New Moscow. Urban Development by International Competitions 2012-2014" zeigt ab dem 31. Mai die Gewinnervorschläge zu zwei Architekturwettbewerben, die die russische Hauptstadt international ausgeschrieben hatte.

Ausstellung "New Moscow" zeigt Wandel in der Stadtplanung Moskaus
© Heneghan Peng, Dublin

Im Bereich Landschaftsplanung wird das Projekt "Zaryadye-Park" vorgestellt, für das das New Yorker Architekturbüro Diller Scofidio + Renfro zusammen mit den Landschaftsarchitekten Hargreaves Associates/New York und dem Stadtplanungsbüro Citymakers den Zuschlag erhielt.

Zum Thema Kulturbauten wird die Ausschreibung zur Planung des New National Center for Contemporary Arts vorgestellt, bei der die Architekten von Heneghan Peng aus Dublin den ersten Platz belegten.

Die beiden Bauvorhaben sollen belegen, welchen Gewinn die Stadtplanung Moskaus aus der weltweiten Öffnung der Architekturwettbewerbe zieht.

Eine neue Reihe internationaler Wettbewerbe kennzeichnet derzeit einen deutlichen Wandel in der Stadtplanungsstrategie Moskaus. Initiator dieser Entwicklung ist der seit Mitte 2012 amtierende Chefarchitekt der russischen Hauptstadt Sergey Kuznetsov, der zusammen mit seinem Team für frischen Wind in der Moskauer Stadtentwicklung sorgt.

Die Ausstellung ist vom 31. Mai bis 5. Juli im Aedes am Pfefferberg in der Christinenstraße 18-19 in Berlin zu sehen, am Freitag den 30. Mai findet um 18.30 die Vernissage statt. Die Ausstellung ist dienstags bis freitags von 11 bis 18.30 Uhr, an den Wochenenden von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Zur Veranstaltung:
www.aedes-arc.de


Neu in Tipps & Trends