Unsere Partner

Künstlerteppiche mit Entwürfen von Anni und Josef Albers

Die englische Teppichmanufaktur Christopher Farr Editions hat zwei der wichtigsten Motive des Bauhaus-Künstlerehepaars Anni und Josef Albers als Teppiche aufgelegt.

Das von Anni Albers geschaffene Motiv stammt ursprünglich von einem Textilentwurf für einen Wandbehang, den die Künstlerin als Studentin im Jahr 1926 am Bauhaus entwarf. Der "Anni Albers Study Rug" wird in einer Auflage von 150 Exemplaren aus 100 Prozent Wolle per Hand getuftet und ist in den Größen 91 x 152 cm und 122 x 183 cm erhältlich. Der Originalwandbehang befindet sich heute im Museum of Modern Art in New York.

Der "Anni Albers Study Rug"
Der "Anni Albers Study Rug"
© Christopher Farr Editions/Markanto Designklassiker UG

Der zweite Teppich zeigt ein Motiv aus Josef Albers' Serie "Homage to the Square", die als eine der bekanntesten und wichtigsten Arbeiten des Bauhaus-Künstlers gilt. Josef Albers hatte die Serie im Jahr 1950 begonnen und in den darauffolgenden 26 Jahren hunderte Varianten der Grundkomposition geschaffen.

Der "Homage to the Square"-Teppich mit einem Motiv von Josef Albers
Der "Homage to the Square"-Teppich mit einem Motiv von Josef Albers
© Christopher Farr Editions/Markanto Designklassiker UG

Albers experimentierte dabei mit der Wirkung von Farben und Flächen. Der "Homage to the Square"-Teppich wird ebenfalls aus 100 Prozent Wolle per Hand getuftet und ist im quadratischen Format 165 x 165 cm erhältlich – ebenfalls limitiert auf 150 Stück.

Die drei Teppiche, die von Christopher Farr Editions mit Erlaubnis der "Josef und Anni Albers Foundation" aufgelegt wurden, sind zum Preis von 550, 950 und 850 Euro zu haben.

Zum Hersteller: uk.rugeditions.com
In Deutschland sind die Teppiche beispielsweise über www.markanto.de erhältlich.


Neu in Tipps & Trends