Unsere Partner

"Henry van de Velde – Interieurs" im Museum Bellerive in Zürich

Henry van de Velde hat als Architekt des Jugendstils weltweiten Ruhm erlangt. Das Museum Bellerive in Zürich zeigt nun bedeutende Objekte aus seinen Interieurs.

"Die Welt von ihrer Hässlichkeit zu befreien" und mittels neuer Ästhetik das menschliche Leben zu verbessern – das war das Ziel van de Veldes, für das er sich ab Ende des 19. Jahrhunderts einsetzte. Mit seinen Arbeiten wurde er zu einem wichtigen Impulsgeber der Moderne.

"Henry van de Velde – Interieurs" im Museum Bellerive in Zürich
© Museum für Gestaltung Zürich

Die Ausstellung in der Züricher Höschgasse zeigt Interieurs mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs – vom silbernen Besteck bis hin zu farbenprächtigen Stoffen und Tapeten. Anhand von Fotografien und Zeichnungen werden die Inneneinrichtungen van de Veldes für Wohnhäuser, Geschäfte und Galerien wieder erlebbar.

Die Züricher Ausstellung ist noch bis zum 1. Juni 2014 zu sehen, die Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet rund 7 Euro, ermäßigt rund 5 Euro.

Zum Museum:
www.museum-bellerive.ch

Neu in Tipps & Trends