Unsere Partner

"Home and away and outside" in der Kunsthalle Schirn in Frankfurt

Tobias Rehberger zählt zu den einflussreichsten Künstlern seiner Generation. Die Frankfurter Schirn zeigt bis zum 11. Mai das Gesamtwerk des Grenzgängers zwischen Kunst, Design und Architektur.

Nach Einzelausstellungen in Europa und in Asien ist die Frankfurter Schau die erste umfangreiche Präsentation von Rehbergers Oeuvre. Die thematisch dreigeteilte Ausstellung zeigt die Vielfalt von Rehbergers Werk mit herausragenden Arbeiten wie den "Kamerun"- und "documenta"-Stühlen, den Vasen, die auf der ursprünglich neunteiligen Serie "one" aufbauen, bis hin zu der Werkgruppe "Fragments of their pleasant spaces (in my fashionable version)".

"Home and away and outside" in der Kunsthalle Schirn in Frankfurt
© Norbert Miguletz/Schirn Kunsthalle Frankfurt, 2014

Die auf drei Galerieräume und auf über 700 Quadratmeter verteilte Ausstellung beginnt mit einem optisch verstörenden, farblich anziehenden Gesamtkunstwerk: Eine vor allem im Ersten Weltkrieg für Schiffe eingesetzte Camouflagetechnik - das so genannte "Dazzle Painting" - beherrscht hier den Raum. Das optische Flimmern der Komplettbemalung wird durch die Kombination mit Gemälden und Skulpturen verstärkt, die Rehberger erstmals in dieser Weise einsetzt.

Im Gegensatz zur Reizüberflutung im ersten Ausstellungsteil überrascht der zweite Teil mit akademischer Seriosität und einer konzentrierten Auswahl von angewandten und funktionalen Kunstwerken in einer völlig in weiß gehaltenen architektonischen Landschaft, welche die Grenzen zwischen Podest und Sockel, Sitzmöglichkeit und Lauffläche auflöst.

Der dritte Ausstellungsteil findet sich in der Schirn-Rotunde, für die eigens eine große, ortsspezifische Arbeit entwickelt wird.

Die Ausstellung ist dienstags und freitags bis sonntags von 10 bis 19 Uhr, mittwochs und donnerstags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Zur Ausstellung im Netz:
schirn.de

Neu in Tipps & Trends