Unsere Partner

"25hours Hotel" eröffnet im Bikinihaus Berlin

In der vergangenen Woche öffnete das "25hours Hotel Bikini Berlin", die Hauptstadt-Dependance der bekannten Design-Hotelkette, seine Türen. Der Look des Hauses: Lässig und cool mit skandinavisch-asiatischen Einflüssen.

In den fünfziger Jahren von den Architekten Paul Schwebes und Hans Schoszberger erbaut, war das Bikinihaus architektonischer Ausdruck eines neuen, von Dynamik, Freiheit, Optimismus und Konsum geprägten Lebensgefühls. Nun bezog das "25hours Hotel Bikini Berlin" mit stolzen 149 Zimmern das "Kleine Hochhaus" am sogenannten Elefantentor des Berliner Zoos. Es ist das erste Haus der Hotelgruppe in der Hauptstadt.

Urban wohnen: "25hours Bikini Berlin"
© 25hours Hotel Bikini Berlin

Nach Hamburg, Frankfurt, Wien und Zürich ist nun Berlin an der Reihe. Anders als etwa im Stammhaus in Hamburg bestimmt jedoch kein Seemannsgarn die Hoteleinrichtung. Stattdessen durften sich Designer Werner Aisslinger und sein Designbüro Studio Aisslinger zum Titel "Urban Jungle" austoben. Besonderes Highlight: die Roof-Top-Bar im zehnten Stock des neuen Hotels. Von hier aus haben Besucher einen spektakulären 360-Grad-Blick auf die Hauptstadt und den Tiergarten.

"25hours Hotel" eröffnet im Bikinihaus Berlin
© 25hours Hotel Bikini Berlin

Im 3. Stock vermittelt der loftartige Empfang mit Rezeption, Kiosk, hauseigener Bäckerei und vielen Sitzecken und Loungebereichen ein entspanntes Gefühl. Ein Zimmer im "25hours Hotel Bikini Berlin" gibt es ab rund 115 Euro pro Nacht.

Zum Hotel:
www.25hours-hotels.com


Neu in Tipps & Trends