Unsere Partner

Ausstellung "Rolf Sachs - typisch deutsch?" im MAK Köln

Was ist deutsches Design? Deutsche Form? Deutsche Eigenschaften? Mögliche Antworten gibt der in London lebende Künstler und Designer Rolf Sachs derzeit mit seiner Ausstellung "Typisch deutsch" in Köln.

Ein Gartenzwerg in Bergmannskluft aus Anthrazitkohle, ein über vier Meter hoher, aus Bronze gegossener Bücherturm, der aus Werken deutscher Geistes- und Naturwissenschaftler besteht und als Symbol für das Kulturerbe der letzten Jahrhunderte steht, ein mehrfach vergrößertes Messing-Lot - nur drei der Arbeiten, die Designer Rolf Sachs für seine parallel zur Möbelmesse imm in Köln gestartete Ausstellung "Typisch deutsch?" im Museum für angewandte Wissenschaften (MAK) der Domstadt entworfen hat.

Ausstellung "Rolf Sachs - typisch deutsch?" im MAK Köln
© MAK Köln

Inspiriert von der Vielfältigkeit der deutschen Kultur und den damit verknüpften Besonderheiten und Klischees analysiert der in London arbeitende Sachs Begriffe wie Fleiß, Reinlichkeit, Bodenständigkeit, Schwermut und Gemütlichkeit und interpretiert diese auf breitgefächerte, subtile und zuweilen humorvolle Weise. Die Ergebnisse visualisiert er für seine Ausstellung in Form ungewöhnlicher Objekte oder Installationen, die zur Interpretation einladen und sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Design bewegen.

Zu sehen ist "Typisch deutsch" bis einschließlich 21. April.

Zum Museum:
www.museenkoeln.de


Neu in Tipps & Trends