Unsere Partner

Ausstellung "Architektur in Zeiten der Verknappung" in Berlin

Gibt es eine "neue Bescheidenheit" angesichts schwindender Ressourcen? Das Deutsche Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin zeigt ausgewählte Konzepte von Architekten, die im Bauen eine soziale und kulturelle Aufgabe sehen.

Moderne Architektur wandelt sich stetig. In Zeiten schwindender Ressourcen haben sich die Produktionsbedingungen von Architektur und für Architekten grundlegend verändert: Ökonomische wie ökologische Aspekte, aber auch der anhaltende Mangel in strukturell schwachen Gebieten stellen sie vor neue Herausforderungen.

Ausstellung "Architektur in Zeiten der Verknappung" in Berlin
© Bielefelder Kunstverein / DAZ Berlin

Vor diesem Hintergrund präsentiert die Ausstellung "Neue Bescheidenheit - Architektur in Zeiten der Verknappung" in großen Installationen fünf Ansätze, die im Bauen eine soziale und kulturelle Aufgabe sehen. Anhand von Videos, Fotografien, Plänen, Materialproben in Originalgröße sowie einem begehbaren Modell werden Architekturen gezeigt, welche mit einfachen Mitteln auf den angesprochenen Wandel reagieren.

Das DAZ zeigt ausgewählte Konzepte von Architekten, die im Bauen eine soziale und kulturelle Aufgabe sehen. Vertreten sind die Büros a.gor.a architects, Brandlhuber+, Elemental, Anupama Kundoo und Tyin tegnestue Architects. Alle Projekte zeichnet aus, dass sie in kollaborativer Praxis entstehen, lokal verfügbare Baustoffe nutzen und so in Zeiten knapper Ressourcen Architektur von hoher Qualität möglich machen.

Die Ausstellung war zuvor im Bielefelder Kunstverein zu Gast und ist bis einschließlich 26. Januar im DAZ zu sehen.

Zum DAZ im Netz:
www.daz.de


Neu in Tipps & Trends