Unsere Partner

Erste große Werkschau von Jaime Hayon

Das Groninger Museum präsentiert die erste große Soloausstellung des spanischen Designers Jaime Hayon. Zu sehen: Keramiken, Möbel, Interieur- und Teppichentwürfe.

Jaime Hayon, heute einer der bekanntesten Designer der jüngeren Generation, absolvierte seine Ausbildung zum Industriedesigner in Madrid und Paris. 1997 begann er bei Fabrica, dem Kommunikations- und Forschungszentrum des italienischen Modekonzerns Benetton, um sich im Jahr 2000 selbstständig zu machen. Kurz darauf überzeugte der Nachwuchs-Star gleich mit seinem ersten großen keramischen Werk, der Installation "Mediterranean Digital Baroque".

Erste große Werkschau von Jaime Hayon
© Fritz Hansen

Das Groninger Museum folgt Jaime Hayon bereits seit geraumer Zeit. Im Jahr 2009 kaufte das Haus zwei seiner großen Installationen an, die erwähnte "Mediterranean Digital Baroque" und "Mon Cirque". 2010 entwarf der Designer das neue Informationszentrum des Museums. Klar, dass nun auch die erste große Werkschau des Spaniers in Groningen zu sehen ist.

Die Ausstellung zeigt verschiedene Arbeiten und Serien, die Hayon unter anderem für Baccarat und Lladro entwarf. Auch "American Chateau", das Gemeinschaftsprojekt mit seiner Partnerin, der Fotografin Nienke Klunder, sowie zahlreiche Möbel- und Interieurentwürfe sind Bestandteil der Schau.
Auffälligstes Element: die vor kurzem vom Groninger Museum erworbene Installation "The Tournament", ein lebensgroßes Schachspiel aus gedrechselten Holz und handbemalten Keramikarbeiten.

Jaime Hayons Werkschau ist bis einschließlich 30. März 2014 im Groninger Museum in den Niederlanden zu sehen.

Zur Ausstellung im Netz:
www.groningermuseum.nl


Neu in Tipps & Trends