CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Mini-Küche in neuen Farben

Eine Küche, die sich bei Bedarf als Sideboard tarnt? "Miniki" ist die Küche im Miniaturformat, die es jetzt in vielen neuen Farben gibt.

In kleinen Apartments, in denen die Küche und das Wohnzimmer oft aus ein und demselben Raum bestehen, möchte man die Küchenzeile nach Gebrauch gerne verschwinden lassen. Die Lösung: "Miniki". Die fröhlich bunte Küche tarnt sich bei Bedarf als schwebendes Sideboard.

Mini-Küche in neuen Farben

Um "Miniki" den jeweils individuellen Anforderungen anzupassen, gibt es drei Grundmodule - "mk1", "mk2" und "mk3". Praktisch: Von der Kleinstküche mit nur einem Waschbecken bis zur voll ausgestatteten Wohnküche mit allen nötigen Funktionalitäten lassen sich "Minikis" Module beliebig miteinander kombinieren. Und: "Miniki" wird in Deutschland in Handarbeit und stets aus Vollholz gefertigt.

Aus 15 unterschiedlichen Korpusfarben kann man wählen, darunter frische Beerentöne (Foto), strahlendes Weiß, verschiedene Grün-, Blau- und Gelbtöne. Wer möchte, bestellt "Miniki" ohne Geräte. Auf Wunsch liefert der Hersteller hochwertige Geräte gleich mit. Eine "mk1" in der üblichen Höhe und Tiefe von 60 cm und 120 cm Länge, die mit Induktionskochzonen, Spülbecken und Armatur ausgestattet ist, kostet ab ca. 5.800 Euro.

Zum Hersteller:
www.miniki.eu