Unsere Partner

Dokumentarfilm über Villa Tugendhat im Kino

Das Haus Tugendhat im tschechischen Brno ist ein Solitär moderner Architektur. Ein neuer Film erzählt die wechselvolle Geschichte des Bauwerks und seiner Bewohner. Heute startet die erste Preview in Frankfurt am Main.

Regisseur und Produzent Dieter Reifarth verwebt in seinem Dokumentarfilm "Haus Tugendhat" Gespräche mit Familienmitgliedern, einstigen Bewohnern des Hauses, Kunsthistorikern und Restauratoren mit historischen Foto- und Filmaufnahmen zur facettenreichen Biographie eines Bauwerks. Heute ist die erste Vorab-Vorführung der Doku über Ludwig Mies van der Rohes Villa in Frankfurt am Main zu sehen. Regisseur Dieter Reifarth ist, wie auch bei den kommenden Previews in den nächsten Tagen, anwesend. Offizieller Kinostart ist am kommenden Donnerstag, 30. Mai.

Dokumentarfilm über Villa Tugendhat im Kino
© Villa Tugendhat Foundation Brno

Vor dem Hintergrund der politischen Katastrophen des 20. Jahrhunderts erzählt der Film von den persönlichen Erfahrungen der Bewohner und Nutzer des einzigartigen Hauses, dessen Schönheit und Ausstrahlung bei Generationen von Menschen Spuren hinterlassen hat und als Ikone der Architektur des 20. Jahrhunderts gilt.

Zu sehen ist "Haus Tugendhat" vorab heute ab 18.45 Uhr im Orfeos Erben in Frankfurt. Am Sonntag folgt eine Vorführung ab 11 Uhr im Abaton-Kino in Hamburg, am Montag läuft die Doku ab 20 Uhr in der Filmpalette in Köln. Aachen ist am Dienstag ab 19.30 Uhr im Apollo an der Reihe und Stuttgarter sehen "Haus Tugendhat" Tags darauf zur gleichen Zeit im Atelier im Bollwerk.

Zum Film im Netz:
www.tugendhat.pandorafilm.de


Neu in Tipps & Trends