FDB Møbler: Erster deutscher Store in Hamburg + Stuhl "J178 Lønstrup"

Esstisch mit Stuhlen aus hellem Holz vor hellblauer Wand
Natürlich schön: Stuhl "J178 Lønstrup" von FDB Møbler in zwei Varianten
© FDB Møbler
Mit handgefertigten Möbeln im nordisch schlichten Design hat sich FDB Møbler über die dänischen Grenzen hinaus einen Namen gemacht – und nun in Hamburg sein erstes deutsches Ladengeschäft eröffnet.

Die erste internationale Niederlassung der skandinavischen Möbelspezialisten bringt ein Stück dänische Designkultur in die Hansestadt. Dass die Wahl auf Hamburg fiel, hat einen guten Grund: Ole Kiel, CEO von FDB Møbler, sieht nicht nur in der geografischen Nähe, sondern auch im norddeutschen Lebensstil eine große Verbundenheit. Der neue Hamburger Store erstreckt sich auf zwei Etagen über 300 Quadratmeter und präsentiert neben sämtlichen Möbelkollektionen und einer umfangreichen Auswahl an Stoffen und Farben auch die zweimal jährlich erscheinenden Neuheiten.

Redakteur:innen auf Stühlen im Halbkreis hören dem CEO von FDB Møbler zu
Wir waren dabei, als Ole Kiel, CEO von FDB Møbler, den neuen Store in Hamburg eröffnete.
© SCHÖNER WOHNEN

Zu den aktuellen Neuheiten gehört "J178 Lønstrup", ein Stuhl aus massiver Eiche, wahlweise mit geflochtener Sitzfläche aus Papiergarn. Inspiriert von der Landschaft Nordjütlands kommt Designerin Stine Lundgaard Weigelt mit dem Sitzmöbel den Prinzipien von FDB Møbler mustergültig nach: natürlich schöne und funktionale Möbel und Wohnaccessoires zu gestalten, die in simpler Linienführung und typisch nordischer Optik daherkommen.

Außerdem verfolgt das Unternehmen eine nachhaltige Denkweise, die auf traditioneller Handwerkskunst und zeitlosem Design basiert, das ein Leben lang halten und nicht nur in Sachen Qualität Generationen überdauern soll. FSC®-zertifiziertes Holz und Textilien mit Oeko-Tex®-Label zahlen ebenso auf das Verantwortungsbewusstsein von FDB Møbler ein.

Den neuen FDB Møbler Store finden Sie am Jungfernstieg 50 in Hamburg.
www.fdbmobler.dk

Mehr zum Thema