Unsere Partner

Generation Köln x CIAV Meisenthal: Eine Lockdown-Ausstellung

Gruppe von jungen Menschen vor Betonwand
Die Generation Köln bezeichnet ein von Sabine Voggenreiter, Gründerin der Passagen in Köln, initiiertes Ausstellungsformat, das aktuell durch Karoline Fesser, Klemens Grund, Tim Kerp, Thomas Schnur besetzt wird (v. l. n. r.).
© Generation Köln / MSTH
Wie sieht eine Design-Ausstellung im Corona-Lockdown aus? Diese Frage hat sich eine junge Gestaltergruppe aus Köln gestellt und entschieden, neues Design in diesem Jahr digital via Zoom und Instagram sichtbar zu machen.

Auf der Suche nach seltenen Produktionsstätten reiste die junge Designergruppe, sie nennt sich selbst "Generation Köln", nach Meisenthal in Frankreich. In der Kulturstätte Centre International d'Art Verrier (CIAV) entdeckten die Designer eine jahrhundertalte Glastradition. In Zusammenarbeit mit erfahrenen Glasbläsern entstanden so 25 Objekte, welche die unterschiedlichen Herangehensweisen der Designer mit dem Material zum Ausdruck brachten. Manche basieren auf einer der 2.000 Stahlformen der hauseigenen Formenbibliothek der Glas-Kulturstätte, für andere wurden gänzlich neue Formen aus Holz, Blech oder Gestein gefertigt, wieder andere kommen ganz oder gar ohne Formen aus.

Die Kulisse für die virtuelle Ausstellung: die Kirche St. Gertrud in Köln, erbaut vom Architekten Gottfried Böhm.

Hunderte von Glasobjekten werden vom 18. bis 20. Januar 2021 in der Betonkirche ausgestellt sein. Die Besucher können die Gruppe via Instagram und Zoom (siehe Infokasten unten) auf einer Reise in die Welt der Glasgestaltung begleiten, während der die Designer ihre Erfahrungen teilen und die entstandenen Objekte erlebbar machen.

Uhr aus Glas hängt an einer Wand
Mundgeblasene Wanduhr "ipso" von Klemens Grund.
© Klemens Grund / Generation Köln

Neu in Tipps & Trends