CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Perfekte Ergänzung: 5 Fragen an Design-Duo Kaschkasch

"Maximize the minimum": Beim Design-Duo Kaschkasch, bestehend aus Florian Kallus und Sebastian Schneider, wird jedes Design auf seine wesentlichen Bestandteile reduziert. Mit ihrer Vorliebe für geradliniges, schlichtes Designs haben sich die Beiden in der Szene schnell einen Namen gemacht.
Designduo Kaschkasch

Florian Kallus (li.) und Sebastian Schneider (re.)

Florian Kallus und Sebastian Schneider lernten sich während des Design-Studiums in Münster kennen und gründeten direkt nach dem Abschluss 2011 ihr eigenes Büro Kaschkasch. Heute steht das Duo für schlichtes Design, reduzierte Farben und einen besonderen Blick für Materialität. In der Branche sind sie längst keine Unbekannten mehr – die Beiden waren schon für Marken wie Schönbuch, Norman Copenhagen und Müller Small Living tätig.

5 Fragen an das Design-Duo Kaschkasch:

Was macht gutes Design aus?
Florian: Für uns ist es immer wichtig, dass Dinge durchdacht bzw. zu Ende gedacht sind. Wir versuchen immer, eine Balance zwischen Funktion und Emotion herzustellen – wenn jemand mit unseren Entwürfen ein Aha-Erlebnis hat, freut uns das riesig.

Auf welches Produkt sind Sie aktuell besonders stolz und warum?
Florian: Auf das "Slide"-Tischprogramm für Renz. Daran haben wir die letzten zwei Jahre intensiv gearbeitet und uns ganzheitlich in Form von Bildsprache und bewegtem Bild eingebracht, was super spannend war.
Sebastian: Auf die "Stay" Outdoor-Möbelfamilie für Blomus. Hier war für uns ganz spannend, das Thema Outdoor Möbel zusammen mit Blomus zu bearbeiten, was uns auch aktuell für kommende Projekte beschäftigt.

Homeofficesituation mit Schreibtisch und Stuhl

Die Tischkollektion "Slide" entwarf Kaschkasch für Renz.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in der Wohnung und warum?
Florian: Das Sofa Cosima von Bolia. Da wird abgehangen, gegessen, gearbeitet  – einfach alles und immer bequem.
Sebastian: Mein Lieblingsplatz ist mein Bett (Modell Ell von Schramm Werkstätten). Der gemütlichste Ort zu Hause.

Welche Living-Trends werden uns die kommenden Jahre beschäftigen?
Florian: Ich denke, dass die Grenzen zwischen Arbeiten und Wohnen und Drinnen und Draußen noch mehr verschwimmen werden. Daher beschäftigen wir uns aktuell mit Outdoor-, Arbeits- & Wohnthemen.

Euer bester Lifehack in Sachen Einrichten?
Florian: Das rollbare Unterteil eines alten "Nilfisk"-Staubsaugers als Ort für Spielzeug meiner Tochter.

Tipp: Tolle Schreibtische finden Sie auch im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Design Diaries:
Designerin der Stunde: 5 Fragen an Hanne Willmann
Design-Duo im Gespräch: 5 Fragen an Jehs + Laub
Design-Duo im Interview: 5 Fragen an We are Studio Studio