CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Vor dem Einräumen der Spülmaschine

Der Fehler: Schmutziges Geschirr mit übriggebliebenen, klebenden Essensresten werden einfach so in die Spülmaschine getan.

Die Lösung: Grobe Speisereste entsorgen Sie idealerweise im Mülleimer. Besonders gründliche Menschen könnten jetzt auf die Idee kommen, das schmutzige Geschirr noch von Hand vorzuspülen. Davon wird heutzutage aber abgeraten: das kostet viel zu viel Wasser. Laut einer Studie der Universität Bonn aus dem Jahr 2011 braucht Spülen mit der Maschine "im Durchschnitt 50 Prozent weniger Wasser und 28 Prozent weniger Energie als Handspülen.“ Vorspülen würde den Wasserverbrauch nur unnötig in die Höhe schrauben.

Weitere Themen:
Besteck in Schwarz, aus Kupfer, Messing
Modernes Geschirr
Putzplan: Wie oft Sie was sauber machen sollten
Waschmaschine reinigen – die besten Hausmittel