Unsere Partner

Ausstellung "Motion matters" des niederländischen Büros UnStudio

UnStudio, ein auf Architektur, Stadtentwicklung und Infrastrukturprojekte spezialisiertes Architekturbüro mit Sitz in Amsterdam und Shanghai, zeigt seine zehn wichtigsten Projekte in Berlin.

Seit 25 Jahren setzt UnStudio auf teils temporäre Installationen, um aktuelle Positionen der Architektur in ihrem Umfeld zu untersuchen. Ihre hier gewonnenen Erfahrungen zeigen die Niederländer nun in ihrer am vergangenen Wochenende eröffneten Ausstellung im Berliner Architekturforum Aedes mit dem Titel "Motion Matters". Zu sehen sind die zehn wichtigsten Projekte des Studios.

Ausstellung "Motion matters" des niederländischen Büros UnStudio
© UNStudio; Aedes Berlin

Zudem vermittelt die Ausstellung in der Berliner Christinenstraße die Sichtweise des Büros aus einem Vierteljahrhundert architektonischer Praxis, ihre aktuelle Herangehensweise und den weitreichenden Diskurs, der gestalterische Herausforderungen aktuell bestimmt.

UnStudio wurde 1988 von den Architekten Ben van Berkel und Caroline Bos gegründete und hat sich mit den Jahren auf Architektur, Stadtentwicklung und Infrastrukturprojekte spezialisiert.

Bis einschließlich 4. Juli hat "Motion matters" im Architekturforum Aedes, Christinenstraße 18, seine Türen geöffnet. Die Besuchszeiten: Dienstag bis Freitag 11 bis 18.30 Uhr, Samstag und Sonntag 13 bis 17 Uhr.

Zur Ausstellung:
www.aedes-arc.de


Neu in Tipps & Trends