Unsere Partner

Architekt Peter Eisenman im Gespräch in Berlin

In Kooperation mit der Akademie der Künste Berlin und Matthias Sauerbruch findet das nächste ARCH+ feature als Konversation zwischen Peter Eisenman und dem jungen Architekturtheoretiker Kim Förster statt. Los geht es am Samstag ab 19.30 Uhr.

Das Gespräch zwischen Star-Architekt Peter Eisenman und Kim Förster bildet den Abschluss des Symposiums Culture:Capital, das im Rahmen der von Matthias Sauerbruch kuratierten Ausstellung Kultur:Stadt stattfindet. Die Ausstellung und die Konferenz unternehmen gemeinsam den Versuch, die Wechselwirkung von Architektur und Stadt mit dem allgemeinen kulturellen Kontext kritisch zu durchleuchten.

Architekt Peter Eisenman im Gespräch in Berlin
© AdK Berlin

Wie kaum ein anderer Architekt der jüngeren Architekturgeschichte hat Peter Eisenman durch das von ihm geleitete Institute for Architecture and Urban Studies die postmodernen Architektur geprägt. Kim Förster, der jüngst seine Dissertation an der ETH Zürich vorgelegt hat, wird im Gespräch mit Eisenman dessen unterschiedliche Wirkungsfelder als Lehrer, Netzwerker, Theoretiker, Publizist und nicht zuletzt Architekt zur Sprache bringen.

Da das Feature Teil des ganztägigen Symposiums Culture:Capital ist, nimmt die Akademie einen Eintritt von 5 beziehungsweise ermäßigt 3 Euro. Rechtzeitige Kartenreservierung unter: adk.de/de/aktuell/veranstaltungen.

Zur Veranstaltung im Internet:
www.adk.de

Neu in Tipps & Trends