Ausstellung zu Design aus Slowenien in Wien

Die Arbeit slowenischer Designer ist im Rest Europas eher unbekannt. Dies möchte die Wanderausstellung "Silent Revolutions – Contemporary Design in Slovenia" ändern. Zu Gast ist sie derzeit im Designforum Wien.

Der Kontext slowenischen Designs hat sich mit der Unabhängigkeit Sloweniens im Jahr 1991 und dem damit verbundenen Eintritt in die freie Marktwirtschaft radikal gewandelt. Eine neue Designmentalität ist entstanden, geprägt von innovativen Ansätzen, ungewöhnlichen Visionen und einem strategischen Navigieren durch sich ständig verändernde wirtschaftliche Rahmenbedingungen. Einflüsse, die uns die Ausstellung "Silent Revolutions – Contemporary Design in Slovenia", die noch bis Ende des Monats im Designforum Wien zu sehen ist, vor Augen führen möchte.

Ausstellung zu Design aus Slowenien in Wien
© Designforum Wien

Die Schau stellt nicht nur die Produkte und Designer in den Fokus, sondern auch die Unternehmen und Produzenten, die wesentlichen Anteil an der Umsetzung einzelner Projekte haben. In Kleinserie hergestellte Produkte sind ebenso zu sehen wie industriell gefertigte Objekte.

Die Ausstellung "Silent Revolutions – Contemporary Design in Slovenia" hat ihre Türen bis einschließlich 28. April im Designforum Wien geöffnet.

Zum Museum im Internet:
www.designforum.at

Neu in Tipps & Trends