Unsere Partner

Leuchte "Roxxane" per Wischbewegung bedienbar

Einmal wischen bitte: "Roxxane" weckt Erinnerungen an den Police-Hit aus den späten 70ern. Vielleicht ist Rupert Kopps Leuchte daher betont sachlich gestaltet. Und mit einem bemerkenswerten Anschalt-Mechanismus versehen.

Eine leichte Wischbewegung mit den Fingerspitzen schaltet "Roxxane", die Leuchtenfamilie aus der Feder des Berliner Designers Rupert Kopp, ein, eine weitere Berührung, um das Licht zu löschen - es scheint, als sei "Roxxane" die perfekte Lichtspenderin für die aktuelle "Generation Smartphone".

Leuchte "Roxxane" per Wischbewegung bedienbar
© Nimbus

"Roxxane" ist bei genauem Hinsehen ein komplexes High-Tech-Produkt: Drei fein kalibrierte Friktionsgelenke ermöglichen es, die Leuchte leichtgängig in jede gewünschte Position zu bringen. Der Leuchtenkopf ist zudem um 270 Grad schwenkbar und durch den flächenbündig eingelassenen Infrarot-Sensor lässt sich die Leuchte zudem auch intuitiv in zwei Modi dimmen. "Roxxane" funktioniert mit einer Reihe moderner LEDs und ist in Weiß, Silber, Schwarz und - für ganz Mutige - in Knallrot zu haben.

Der Preis: "Roxxane" kostet als Arbeitsleuchte rund 946 Euro.

Zum Hersteller:
www.nimbus-group.com


Neu in Tipps & Trends