Unsere Partner

Tisch "Frame" mit Beton-Sockel

Der neue Tisch von Asco bewegt sich in bester architektonischer Tradition und die ist gerade total angesagt: Wohnen mit Beton.

Diskreter Luxus für das Esszimmer: Asco, die Möbelmanufaktur aus Rheda-Wiedenbrück hat die Formensprache moderner Architektur kurzerhand in die neue Kollektion mit Namen "Frame" integriert. Der Esstisch kombiniert feinporigen Beton und poliertes Holz.

Tisch "Frame" mit Beton-Sockel
© Asco

"Frames" Rahmen hat nach innen gerundete Flächen und ist in einem Stück nahtlos aus Beton gegossen. Die typische poröse Oberfläche ist sorgfältig imprägniert. Auf Distanzteilen schwebt die Tischplatte aus Naturholz. Sie ist in zahlreichen Holzarten und in unterschiedlichen Längen von 200 bis 300 cm zu haben. Der schlanke Rahmenfuß misst 135 cm, sein Gewicht liegt bei rund 160 kg. In den Fuß sind unten vier höhenverstellbare Gleiter eingelassen. Zwischen demselben und der Tischplatte befinden sich zwei runde Distanzträger in Ausführung der Tischplatte.

Die Gestaltung der Tischkollektion stammt vom Studio Vertijet. Die kreativen Köpfe hinter dem Büro aus Halle sind die Innenarchitektin Kirsten Hoppert und Produktdesigner Steffen Kroll.

Preisbeispiel: "Frame" in der Größe 260 x 100 cm in Räuchereiche kostet rund 5.765 Euro.

Zum Hersteller:
www.asco-moebel.de


Mehr zum Thema