Unsere Partner

Stattmann: Moderne Traditionsmöbel aus Westfalen

Schon der Urgroßvater von Nicola und Oliver Stattmann baute im westfälischen Ascheberg Möbel. Jetzt sind die Geschwister in vierter Generation für den Familienbetrieb zuständig.

Nicola und Oliver Stattmann sind seit diesem Frühjahr die Gesichter hinter der Marke aus dem Münstlerland und fertigen hier unprätentiöse, bezahlbare und raffinierte Regale, Tische und Stühle. Stuhl "Profile" beispielsweise ist aus heimischen Hölzern gemacht und stammt von Designer Sylvain Willenz.

Stattmann: Moderne Traditionsmöbel aus Westfalen
© Stattmann Neue Möbel

Dieser hat nach seinem Studium am RCA in London ein Studio in Brüssel gegründet. Sein Heimatland dankte es vor drei Jahren mit dem Titel "Begian Designer of the Year", in Deutschland streckte Stattmann Neue Möbel seine Fühler in Richtung Willenz aus. Ohne Folgen geblieben ist das belgisch-deutsche Techtelmechtel nicht, denn Sylvain Willenz´Röhrenstuhl "Profile" gibt es hier wie dort im neuen Online-Shop von Stattmann zu kaufen.

Und das neue Esszimmermöbel ist ein extrem leichter Stuhl mit erstaunlichem Innenleben: Er besteht aus sehr leichten, naturfaserverstärkten Rohren. Diese werden aus getränkter Baumwolle gewickelt – ein High-Tech-Verfahren, das auch bei der Herstellung von Sportgeräten zum Einsatz kommt. "Profile" ist damit größtenteils hohl – allein an den Knotenpunkten verstärken innenliegende Massivholz-Stecker die Konstruktion. Auf Metallbauteile wird verzichtet, selbst die Sitzfläche und die Rückenlehne aus formverleimtem Furnier ist mit Holzstäben am Rahmen befestigt.

Praktisch: "Profile" ist stapelbar und in vier Farben erhältlich. Der Preis: ab 547 Euro.

Zum Hersteller (mit Online-Shop):
www.stattmann-neuemoebel.de


Mehr zum Thema