BMW Guggenheim Lab in Berlin eröffnet

Viel ist darüber diskutiert worden, nun ist das BMW Guggenheim Lab in Berlin eröffnet. Bis Ende Juli sind über hundert kostenlose Vorträge, Workshops und Filmvorführungen geplant.
BMW Guggenheim Lab in Berlin eröffnet
© BMX Guggenheim Lab

Umstritten war das BMW Guggenheim Lab von Beginn an, nun hat es in der vergangenen Woche im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg seine Pforten geöffnet. Der Hintergrund: Wegen massiver Proteste, unter anderem von Anwohnern, war das Kooperationsprojekt zwischen dem Autohersteller BMW und dem New Yorker Guggenheim Museum vom ursprünglich geplanten Standort in Kreuzberg an den jetzigen verlegt worden. Die Kreuzberger Gegner hatten ein Zeichen gegen Gentrifizierung und Mietwucher setzen wollen.

Berlin ist der zweite Stopp auf der insgesamt sechsjährigen Welttour des BMW Guggenheim Labs. Das Lab ist ein temporär errichteter, öffentlicher Raum sowie ein Online-Forum, das zum offenen Dialog über das Leben in der Großstadt einladen möchte.

Und so verlief die Eröffnungswoche des "Labors" ruhig und besonnen. Das BMW Guggenheim Lab möchte eine lokale Ideenschmiede mit globalem Blickwinkel sein. Die praktische Umsetzung soll dabei im Mittelpunkt stehen. Das Ziel: Die Veranstaltungen sollen den Einwohnern Ideen und Hilfsmittel an die Hand geben, damit diese sich aktiv an der Gestaltung ihrer Stadt beteiligen können.

Neben DIY- und Recycling-Workshops ist beispielsweise das Anlegen eines Gemeinschaftsgartens nebst Begleit-Blog geplant. Was bis 29. Juli, dem letzten Tag des BMW Guggenheim Labs auf Berliner Boden, noch auf dem Programm steht, ist auf der Seite des Projektes im Internet zu finden.

Zum BMW Guggenheim Lab im Netz:
www.bmwguggenheimlab.org

Neu in Tipps & Trends