CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Die Geschichte des Polaroids in Düsseldorf

Das NRW-Forum Düsseldorf zeigt die Geschichte des Polaroids. Von Ansel Adams bis Andy Warhol reichen dabei die Bildbeispiele aus der legendären Polaroid Collection.
Die Geschichte des Polaroids in Düsseldorf

Als 2009 bekannt wurde, dass die legendäre Polaroid Collection mit ihren zwei Standorten in den USA und Europa als Teil der Konkursmasse des insolventen Unternehmens bei Sotheby’s New York versteigert werden sollte, ging ein Aufschrei durch die internationale Fotoszene. Künstler, Museen und Fotoliebhaber weltweit protestierten gegen den Ausverkauf der über 16.000 Polaroidfotografien. In letzter Minute gelang es dem Wiener Unternehmer Peter Coeln, den europäischen Teil der Sammlung zu übernehmen und in seiner Gesamtheit mit 4.400 Arbeiten von 800 Fotografen zu erhalten.

Die Ausstellung in Düsseldorf umfasst Polaroids von allen Größen der Fotografiegeschichte. Dabei sind Ansel Adams, Nobuyoshi Araki, Robert Mapplethorpe, Stephen Shore, Ralph Gibson, Helmut Newton, Oliviero Toscanis berühmtes Polaroid von Andy Warhol mit seiner Polaroid-Kamera, bis hin zu William Wegmans Aufnahmen seiner Weimaraner Hunde. Für die Ausstellung im NRW-Forum wurde die Auswahl um weitere Bilder von deutschen Fotografen erweitert.

Im NRW-Forum ist begleitend zu der Ausstellung ein Pop-Up-Store für Impossible Filme und Polaroid Kameras zu finden.

Die Ausstellung "Die Polaroid Collection" hat bis einschließlich 5. August von Dienstag bis Sonntag zwischen 11 und 20 Uhr geöffnet.

Zum NRW-Forum im Internet:
www.nrw-forum.de