Das intelligente Zuhause
© Sen.se

Das intelligente Zuhause

Das intelligente Haus ist nicht mehr ein Zukunftstraum, sondern längst Realität. Wir zeigen die aktuellen Trends bei Smart-Home-Lösungen und was ein smartes Zuhause ausmacht.
Mehr anzeigen
Smart Home (dt. intelligentes Zuhause) ist die Bezeichnung für ein Haus, bei dem unterschiedliche Sensoren, steuerbare Lampen und Geräte und eine regulierende Software viele Alltagsaufgaben im Zusammenspiel ganz automatisch und selbsttätig ausführen. Ziel der Haussteuerung ist dabei, den Komfort zu erhöhen, Energie einzusparen und für mehr Sicherheit zu sorgen. Neben den automatischen Abläufen besteht oft auch die Möglichkeit, das Haus über Smartphone oder Tablet-PC per App zu steuern und Daten abzurufen. Das können wahlweise Aufnahmen einer Videokamera sein wie auch der Start der Heizung oder der Befehl zum Schließen der Jalousien. Immer häufiger ist auch Unterhaltungselektronik mit im Smart Home integriert. Vor allem kabellose, mit dem Internet verbundene Multiroom-Systeme – Musikanlagen, die ihre Musik auf verschiedene Lautsprecher in der Wohnung streamen können - spielen hier eine wichtige Rolle. Bekannte internationale Standards fürs Smart Home sind Z-Wave, Zigbee, EnOcean und KNX. Produkte gibt es für Apples Homekit, als Philips Hue-Leuchten und von diversen Anbietern. Zu den namhaften Herstellern gehören unter anderen Busch-Jaeger, Devolo, Digitalstrom, Elgato, Eq3, Gigaset, Jung, Innogy, die Smart-Home-Allianz Qivicon und die Telekom. Während früher die meisten Lösungen fürs Smart Home fest installiert waren, funktionieren moderne Lösungen zunehmend modular und kabellos. Sie übermitteln die Informationen per Funk oder nutzen die vorhandene Stromleitung zur Datenübertragung. Vorteil der modularen Bauart: Einsteiger können mit einem überschaubaren Budget und angebotenen Starter-Sets erste Erfahrungen sammeln, bevor sie ihr Zuhause zu einem umfassenden Smart Home umrüsten.