Unsere Partner

Welche Farbe passt zu Gelb?

Möbel von Muuto in einem mehrfarbigen Raum
Abgetöntes Rosa, Marineblau, Schwarz und Creme: Die neuen Gelbtöne vertragen sich mit zahlreichen anderen Farben. Je nach Kombination entsteht ein ganz neuer Look.
© Muuto
Gelb hat viele Namen: Curry, Senfgelb, Sonnengelb, Honig, Kurkuma, Ocker, Safran, Zitrusgelb. Ebenso vielfältig sind die Möglichkeiten, sich mit den Gute-Laune-Tönen einzurichten. Welche anderen Farben zu Gelb passen und warum Gelb Zuversicht und gute Stimmung verbreitet.

Artikelinhalt

Endlich sonnige Aussichten! Nicht nur nach langen Wintern sehnen wir uns nach Leichtigkeit, guter Laune, Energie und sonnigen Farbpaletten. Ein Versprechen, das die neuen Gelb-Tönen optisch in unser Zuhause transportieren. Doch keine Angst, in Schwammtechnik getupfte Wände sind passé. Jetzt punktet Gelb in klaren, kraftvollen Nuancen, mit grauem oder pastellfarbenem Unterton oder als Trendfarbe Senfgelb. Und: Als Raumfarbe strahlt Gelb gute Stimmung und Zuversicht aus. Also ran an die Wand!

Bunter Schrank vor grüner Wand
SCHÖNER WOHNEN

Guter Tipp für Gelb-Enthusiasten

Leuchtendes Gelb hebt die Laune und wirkt belebend und aktivierend. Möchte man in einem Raum jedoch in erster Linie entspannen, empfiehlt sich hier eine eher pastellige Nuance. Beispielsweise Pastellgelb im Schlafzimmer.

Bettwäsche von Alva in Zitronengelb mit einem Nachttisch, auf dem eine Zimmerpflanze steht
Lässt sich kinderleicht kombinieren: pastelliges Zitronengelb wirkt so leicht wie Sorbet. Allerdings: Bringt man Gelb mit Weiß zusammen, kann ohnehin nichts schiefgehen.
© Alva

Farben kombinieren – Gelb und seine Komplizen

Grundsätzlich gilt: Nuancen mit gleichem Farbwert harmonieren besonders gut miteinander. Es entsteht ein natürliches Wohlgefühl, wenn Farben eine ähnliche Intensität haben, denn das menschliche Auge nimmt solche Kombinationen beim Einrichten als passend wahr. Pastelliges Gelb passt gut untereinander, ebenso wie kräftige Farben unter sich. Wenn Kontraste zu sehr voneinander abweichen, fehlt die Verbindung und das Interior wirkt zusammengewürfelt.

Gedeckter Tisch mit Geschirr von Ferm Living in Greige, Taupe, Ocker und Mint
Akzente? Ja bitte! Das Greige der Teller wirkt umso moderner, wenn Gelb ins Spiel kommt. Die zarte Nuance bringt Frische in den Chor der Erdtöne. Auch sehr schön in der Kombination: die Tischdecke in Taupe.
© Ferm Living

Gelb auf dem Farbkreis

Die Komplementärtöne Gelb und Blau in all ihren Abstufungen verströmen Spannung. Aber auch Nuancen, die auf dem klassischen Farbkreis nebeneinander liegen, ergänzen sich prima – wie beispielsweise Grün und Gelb.

Gelb passt zu Blau

Besonders frisch wirken gelb gestrichene Räume durch Akzente in Türkis oder Wasserblau – etwa durch Accessoires wie eine große Keramikschale oder Vase in Wassertönen. Darin machen sich Obst und pastellfarbene Schnittblumen dekorativ. Leuchtendes Blau liebt seinen Gegenspieler Senfgelb. Dramatische Effekte erzielt man mit der Kombination aus Marine, Tintenblau oder Petrolblau und abgetönten, kräftigen Gelbtönen wie Currygelb oder Honig. Überraschend: Dazu wirken Rosé- und Bordeauxtöne modern und stimmig. Kein Wunder, auch sie sind Komplementärfarben.

Gelb und Grün

Kombiniert man dunklere, mit Grau abgetönte Gelbnuancen mit olivgrünen Tönen, weckt das Assoziationen mit den typischen Farben der späten 1960er Jahre. Diese Kombination wirkt archetypisch und retro. Viele Gelbtöne, etwa Sonnengelb oder Zitronengelb, machen sich grundsätzlich gut mit der frischen grünen Farbpalette. Solche Paarungen erzeugen allerdings schnell einen kunterbunten Kita-Look und sind abseits von Räumlichkeiten der ganz jungen Farb-Fans beim Einrichten aktuell nicht gefragt.

Gelber Fensterrahmen mit einer Vase auf der Fensterbank und einer salbeigrünen Wand
Die ebenso fröhliche wie kräftige Gelb-Nuance des Fensterrahmens trägt den kuriosen Titel "Dead Flat Babouche". Trendiges Salbeigrün erdet in Kombination. Gelungen!
© Farrow & Ball

Gelb, Rosa und Rottöne

Rosatöne machen nicht nur ruhig und gemütlich. In der Kombination mit Gelb und Orange holen Sie uns Urlaubsstimmung nach Hause. Und tatsächlich: Grundsätzlich passt Gelb gut zu allen Rottönen. Von Koralle, Amarant, Karminrot, Burgunderrot, Violett und Aubergine ist die ganze warme Farbfamilie ein stimmiger Partner für die optimistischen Sonnentönen. Allerdings: Rottöne und Gelb in Kombination wirken feurig und ausdrucksstark. Sind also nichts für Farb-Minimalist:innen. Daher: Wer auf der Suche nach einem optischen Wow-Effekt ist: Ran an Rot, Rosa und Gelb!

Wohntipps: Der letzte Schliff zur Einrichtung der Wohnung
Rot, Rosa und Gelb eignet sich perfekt für alle, die sich einen warmen Wow-Effekt für die Wohnung wünschen.
© Jonas von der Hude

Gelb und Weiß kombinieren

Die gute Nachricht schon mal vorweg: Wer mit weißen Möbeln eingerichtet ist, kann bei der Wahl eines Gelbtons nichts falsch machen – sie passen alle. Idee: Einen besonders harmonischen, zeitlosen und sommerlichen Effekt erzielt man mit pastelligem Zitronengelb und cremigen Weißtönen. Currygelb und Sand wirkt dagegen edgy und modern.

Sofa "Outline" von Muuto vor einer großen und bodentiefen Fensterfront
Weiß, Creme, Beige, Greige, Sand oder Pale – alles geht in Kombination mit abgetönten Gelbtönen. Im SCHÖNER WOHNEN-Shop: Muuto Outline Sofa 3 Sitzer
© Muuto

Trendfarben: Gelb und Grau

Das renommierte Pantone Color Institute wählte vor einiger Zeit den Gelbton "Illuminating Yellow“ und den soliden Grauton "Ultimate Gray“ zu den Farben des Jahres. Dass diese Wahl, die seit mehr als 20 Jahren stattfindet und international großen Einfluss auf Produktgestaltung und Kaufverhalten hat, auf zwei Trendfarben fiel, kam bisher erst einmal vor – und ist in diesem Fall keine große Überraschung. Schließlich passen alle Gelbtöne bestens zu Grau. In Kombination wirken die Farben fröhlich und doch erwachsen, modern und frisch, dabei aber behaglich und wohnlich.

Gelb im Kinderzimmer

Falls Sie typisches Rosa oder Hellblau nicht mögen, sind gelbe Wände im Kinderzimmer eine tolle Alternative. Nur ist auch hier die aktivierende Wirkung zu bedenken. Also lieber nur das untere Drittel der Wand streichen und den Rest in Weiß halten – oder eine Gelbnuance wählen, die zart warm wirkt, kleine Energiebündel aber weniger aufputscht.

Spindartiger Kleiderschrank aus Metall mit gelber Wand im Kinderzimmer
Keine Lust auf Rosa oder Hellblau und die dazugehörigen Stereotypen im Kinderzimmer? Dann ist Gelb eine hervorragende (und genderneutrale) Farbwahl.
© Maisons du Monde

Das passt nicht zu Gelb: dunkelbraunes Holz und Curry

Neben dunkelbraunem Holz verliert knalliges Gelb an Frische und wirkt dann nicht mehr so geschmackssicher. Ein pastelliger Gelbton ist in diesem Fall eher zu empfehlen – am besten zu modernen, hellen Möbeln. Soll ja nicht aussehen wie bei Oma.

Weiterlesen?

Mehr zum Thema