VG-Wort Pixel
Unsere Partner

Messing reinigen

Kerzenhalter und Schalen aus Messing von By Lassen vor einer grauen Wand
Die Messing-Kerzenhalter "Kubus" und Schale "Bowl" von By Lassen glänzen geputzt noch schöner.
© by Lassen
Angelaufenes Messing ohne Glanzschimmer ist nur halb so schön. Bei uns lesen Sie, wie Sie Armaturen, Leuchten, Türklinken oder auch Kerzenständer aus Messing reinigen und so wieder zum Strahlen bringen.

Artikelinhalt

Woraus besteht Messing?

Kurz vorab: Messing ist eine Legierung und besteht überwiegend aus Kupfer und Zink. Der Vorteil: Kupferlegierungen weisen eine hohe Festigkeit auf und sind besonders korrosionsbeständig. Die Farbe variiert je nach Zinkanteil von Rotbraun bis Goldgelb. Warum das wichtig ist? Manchmal sind Armaturen oder Wohnaccessoires auch nur mit einer Messingschicht überzogen. Sollte das bei Ihren Gegenständen der Fall sein, bitte keine aggressiven Reiniger verwenden. Messingbeschichtungen sind bei weitem nicht so robust wie reines Messing und sollten dementsprechend mit Bedacht geputzt werden.

Messing reinigen – nicht ohne vorherigen Test

Womit Sie es bei den zu reinigenden Gegenständen zu tun haben, verrät ein einfacher Test. Nehmen Sie einen Magneten und halten Sie ihn an das Objekt.

  • Bleibt der Magnet haften, handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein vorwiegend aus Eisen gefertigtes Objekt mit einer Messingbeschichtung. Gehen Sie hier vorsichtig zu Werke.
  • Bleibt der Magnet nicht haften, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um reines Messing handelt.

Messing mit Zitrone und Salz reinigen

Frische Zitrone eignet sich ganz hervorragend, um mattes und gebürstetes Messing zu reinigen. Schneiden Sie die Zitrone hierfür in zwei Hälften und streuen sie eine Prise Salz darüber. Reiben Sie nun mit den Zitronenhälften das Messing ab. Abschließend gründlich mit Wasser nachspülen sowie einem weichen Tuch das Messing trocknen – fertig.

Alternativ können Sie auch eine zu gleichen Teilen bestehende Mischung aus Mehl, Zitronensaft und Wasser anrühren. Die daraus entstandene Paste tragen Sie mit kreisenden Bewegungen auf das Messing auf und lassen das Ganze etwa zehn Minuten einwirken. Danach gründlich abspülen und mit einem weichen Tuch trocken polieren.

Ein umgekipptes Glas mit Natron neben einer Zitrone und einer Flasche Essig
Zitrone ist ein effektives und umweltschonendes Hausmittel, um Messing zu reinigen.
© Adobe Stock / Indrepau

Seifenlauge – hilfreich bei Fingerabdrücken

Fingerabdrücke und Fett lassen sich ganz einfach mit Seifenlauge entfernen. Alles, was Sie hierfür benötigen, ist lauwarmes Wasser, eine milde Seife und ein weiches Tuch. Besonders akkurate Menschen ziehen zum Festhalten des Gegenstandes einen Baumwollhandschuh an, um so nicht direkt wieder neue Fingerabdrücke auf dem Messing zu hinterlassen.

Messing mit Ketchup reinigen

Wer Freude an beziehungsweise keine Angst vor kleinen Schweinereien hat, der freut sich über den folgenden Tipp. Denn auch mit Ketchup lässt sich oxidiertes Messing wieder reinigen. Beschmieren Sie das Objekt der Wahl hierfür mit einer kräftigen Schicht herkömmlichen Tomatenketchups und lassen Sie das Ganze für mindestens eine Stunde einwirken. Danach abwaschen, trocken polieren – und am neuen Glanz erfreuen.

Das gleiche Prozedere funktioniert übrigens auch mit milder Zahnpasta ohne grobe Körnung: draufschmieren, einwirken lassen, gründlich abwaschen, trocken polieren.

Klassiker für (fast) alles: Essig

Als bekanntermaßen effektive Allzweckwaffe wird in Ratgebern auch immer wieder das Reinigen mit Essig angepriesen. Bei Messing sollten sie davon allerdings Abstand nehmen. Der Grund ist ganz einfach: Kommt Kupfer mit Essig in Kontakt, entsteht dabei Kupfer(II)-acetat, auch als Grünspan bekannt. Der ist wasserlöslich und lässt sich relativ leicht entfernen, gleichzeitig greift er das Messing aber auch an. Reinigungsexpertin Roxanna Pelka von Helpling, der Online-Vermittlungsplattform für Reinigungskräfte, erklärt: "Dass Messing mit Essig reagiert, konnte auch ich leider schon mit eigenen Augen bezeugen - das ist dann natürlich sehr ärgerlich! Generell würde ich empfehlen, gerade bei empfindlichen Materialien, Reinigungsmittel wie Essig an einer unauffälligen Stelle schwach dosiert zu testen. So kann man schauen, wie das Material reagiert."

Geschwungener Griff aus Messing von Ferm living
Griffe aus Messing wie diesen von Ferm Living am besten immer trocken halten, um Verschmutzungen zu vermeiden.
© Ferm Living

Vorbeugen statt reinigen

Komplett vor Verschmutzungen schützen lässt sich Messing nie, die folgenden Tipps helfen aber, damit Sie Ihre Messinggegenstände nur ab und zu reinigen müssen:

  • Gegenstände regelmäßig mit einem weichen Baumwolltuch abwischen und trocken halten.
  • Dünne Baumwollhandschuhe schützen vor Fingerabdrücken.
  • Messing wird häufig zum Schutz mit farblosem Zaponlack versiegelt – erneuern Sie diese Versiegelung in regelmäßigen Abständen.

Mehr zum Thema