CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Bohrlöcher reparieren

Bei Ihnen musste ein Bild oder Regal umziehen und zurück bleibt ein unschönes Bohrloch an der Wand? Kein Problem - mit nur wenigen Schritten wird das Loch wieder unsichtbar.

So geht's: Bevor das Loch gestopft werden kann, sollten Sie Nägel, Dübel und Schrauben entfernen. Bei Dübeln nehmen Sie am besten eine passende Schraube oder einen Korkenzieher zur Hilfe. Im Anschluss säubern Sie das Loch. Das geht am einfachsten mit dem Staubsauger. Bleiben größere kaputte Stellen zurück, feuchten Sie diese zunächst an, damit die Spachtelmasse, die im Anschluss vorsichtig in das Loch gegeben wird, besser hält. Für eine präzise Arbeit eignet sich Spachtelmasse in speziellen Tuben am besten, da diese direkt in das Loch gespritzt werden kann. Zum Schluss können Sie mit einem feinen Schleifpapier Unregelmäßigkeiten ausbessern, bevor die Wand einen neuen Putz bekommt.

Extra-Tipp: Beim Kauf der Wandfarbe immer an eine kleine Extratube denken. Dann haben Sie die passende Farbe zur Hand, wenn es um kleine Ausbesserungen geht. Für die Farbe Polarweiß gibt es kleine Tuben zum Beispiel von Brillux.

Tipp: Tolle Accessoires gibt es auch im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Themen: 
Heimwerken & Co: Tipps und Tricks
Wände und Decken streichen
Schimmel in der Wohnung entfernen