CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Design-Duo: Jehs+Laub

Die beiden Stuttgarter Markus Jehs und Jürgen Laub sind die stillen Stars der Designszene. Ihre Entwürfe orientieren sich zum einen an der Ulmer Hochschule für Gestaltung, darüber hinaus folgen sie einem einfachen, aber wirkungsvollen Credo.
Designer-Duo: Jehs+Laub

Teamwork: Markus Jehs und Jürgen Laub (v.l.) ergänzen sich in ihrer Verschiedenheit.

Mit ihren reduzierten Entwürfen haben Markus Jehs und Jürgen Laub schon etliche Designpreise gewonnen. Neue Aufträge bekommen sie von Möbelherstellern aus ganz Europa - darunter sind Cassina, Cor, Fritz Hansen, Knoll International oder auch Schönbuch und Thonet.  Die beiden Industriedesigner sind somit nach mehr als 20 Jahren Zusammenarbeit ganz oben angelangt. Kennengelernt haben sich die zwei schon während der Aufnahmeprüfung zum Designstudium. Damals wollte noch jeder der beiden besser sein als der andere. 

Gemeinsam stark

Während eines Studienprojekts erkannten die Gestalter dann, dass sie zusammen mehr erreichen konnten als jeder für sich allein. "Die Chemie stimmte von Anfang an", sagt Markus Jehs. "Trotzdem streite ich mich mit niemandem so viel wie mit Jürgen!" Wie das? Jehs erklärt: "Wir streiten uns leidenschaftlich und laut, trotzdem ergänzen wir uns gut. Es geht immer um die Sache, darum, das optimale Ergebnis zu erzielen. Am Ende so einer Auseinandersetzung, die auch sehr emotional werden kann, stehen immer Fortschritte!" Wann ein Entwurf fertig ist, wissen Jehs und Laub genau – wer von beiden die zündende Idee hatte, meist nicht mehr. So geht Teamwork.
 

Stuhl "A-Chair" für Brunner

Der Stapelstuhl "A-Chair" für Brunner – fertig und als Modell. 

Im Gespräch geben sich beide friedlich und sind sich einig, dass letztendlich das Entwurfskonzept überzeugen muss. "Um modische Trends kümmern wir uns gar nicht. Wir entwerfen eigentlich ausschließlich für uns selbst. Wir wollen die Dinge auf den Punkt bringen", fasst Jürgen Laub zusammen. Und Markus Jehs setzt nach: "Ich lasse ein Produkt dann gehen, wenn ich es nicht mehr besser machen kann." So einfach die Gestaltungsmaxime klingt, so vollkommen scheinen die Möbel zu sein, die das Studio dann tatsächlich verlassen: Der elegante Sessel "Space" für Fritz Hansen bietet mit seiner dünnen Polsterung maximalen Sitzkomfort,  das Sofa "Elm" für Cor hat dank bester Proportionen Klassikerqualitäten, und der innovative "A-Chair", den sie für Brunner entworfen haben, überzeugt durch seine wunderbar reduzierte Form und hohe Funktionalität. 

Tipp: Moderne Wohn-Accessoires finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Im Video: Jehs+Laub stellen das Sofa "Moss" vor

Kurz aufgeschnappt: Auf der Möbelmesse imm 2018 erklären die Designer Markus Jehs und Jürgen Laub (im Bild), was an ihrem Sofa-Entwurf "Moss" für Cor so besonders ist und wie das Sofa der Zukunft aussieht. 

Klares, funktionales Design

Jehs und Laub sehen ihre Arbeiten in der Tradition der Ulmer Hochschule für Gestaltung, wo Funktionalität im Vordergrund stand. Aber die beiden Stuttgarter wollen darüber hinaus Produkte entwickeln, die auch dem Auge gefallen. Was ihrer Meinung nach einen guten Designer ausmacht? "Er ist ein kompetenter Regisseur, er kriegt den großen Zusammenhang hin. Er muss alle an der Entwicklung beteiligten Interessen berücksichtigen. Erst dann kann ein Produkt wirklich gelingen“, ist Jürgen Laub überzeugt. Und der Mann weiß, wovon er spricht. 

Kontakt

Jehs+Laub 
Römerstr. 51a
70180 Stuttgart
Tel: +49 (0) 711 – 620 73 90
Fax: +49 (0) 711 – 620 73 91
E-Mail: mail@jehs-laub.com
www.jehs-laub.com

Autor: Gunda Siebke

Mehr zum Thema:

Design-Legenden
Die größten Designer des 20. Jahrhunderts und ihre wichtigsten Entwürfe im Porträt - von Arne Jacobsen über Charles und Ray Eames bis hin zu Achille Castiglioni.
Leo Lübke
Bei diesen Marken können Sie sicher sein, ein qualitativ hochwertiges Sofa zu kaufen. Eine Liste der namhaftesten deutschen Polstermöbel-Hersteller.