CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Der "Egg Chair" mit Weiß und Holz

Schwarz, Weiß, Grau plus Holz: Diese Gleichung geht immer auf – auch beim Egg Chair. Der Stoffbezug in Mattschwarz hält sich angenehm zurück und passt wunderbar zu natürlichen Farben und Materialien. So kann er ganz locker als gemütlicher Lesesessel mit passendem Hocker im Wohnzimmer stehen, ohne zu dominant zu wirken.

Weitere Themen:
Designklassiker im Überblick
Einrichten mit dem "Panton Chair"
30 Designklassiker unter 100 Euro

Der "Egg Chair" als edles Einzelstück

Ein schwarzer "Egg Chair" als Lesesessel in einem großzügigen, hellen Raum – edler geht es kaum. Schöner Nebeneffekt: Je mehr Platz außenrum, desto mehr lernt man die Vorzüge der charakteristischen Ei-Form zu schätzen. Denn die rundliche Sitzschale mit ihren Ohren schafft einen kleinen, schützenden Raum im Raum – der perfekte Rückzugsort zum Lesen.

Weitere Themen:
Designklassiker im Überblick
Einrichten mit dem "Panton Chair"
30 Designklassiker unter 100 Euro

Der "Egg Chair" als Farbakzent

Wer seinen "Egg Chair" nicht verstecken will, greift am besten zu leuchtenden Farbtönen, die den Stuhl zum Hingucker machen – Feuerrot, Violett oder Grasgrün. Letzteres passt perfekt zu großzügigen, modernen Räumen, die dem Sessel genug Raum lassen, um zu wirken – ob als klassischer Wohnzimmersessel oder als Solist wie in unserem Bild.

Weitere Themen:
Designklassiker im Überblick
Einrichten mit dem "Panton Chair"
30 Designklassiker unter 100 Euro

Der "Egg Chair" in natürlichen Farben

Wer ihn bisher nur als knallroten Hingucker kennt, wird überrascht sein, wie entspannt und natürlich der "Egg Chair" wirken kann – wenn man den passenden Bezug wählt. Mit naturweißem Textilbezug mit rauer Oberfläche passt der Sessel-Klassiker nicht nur perfekt zu Holzdielen und rustikalen Möbeln, sondern wirkt auch viel leichter und frischer als alle dunkleren Varianten. Damit der Effekt gut wirkt, am besten mit hellen Wandfarben und leichten, weißen Wohntextilien kombinieren.

Weitere Themen:
Designklassiker im Überblick
Einrichten mit dem "Panton Chair"
30 Designklassiker unter 100 Euro

Der "Egg Chair" mit Vintage-Möbeln

Ein "Egg Chair" aus dunklem Leder, kombiniert mit rauen Vintage-Stücken und ausdrucksstarken Möbeln? Eine nicht alltägliche, aber gelungene Kombination. Stellt man den Sessel einem auffälligen Sofa gegenüber, fügt er sich ganz selbstverständlich in die Sitzgruppe ein – gerade vor dem Kamin entsteht so ein wunderbar gemütliches Ensemble für kalte Winterabende.
Sofa "Fold" von Verzelloni, ab ca. 2.700 Euro: www.verzelloni.it

Weitere Themen:
Designklassiker im Überblick
Einrichten mit dem "Panton Chair"
30 Designklassiker unter 100 Euro

Der "Egg Chair" mit klassischen Holzmöbeln

Kaum ein Material bringt so viel Eleganz und Gediegenheit ins Wohnen wie in Würde gealtertes Leder – uns so wirkt auch der "Egg Chair" Lederversion wirkt der "Egg Chair" besonders edel und zeitlos. Für Antikmöbel aus dunklem Holz ist cognakfarbenes Leder der perfekte Partner – und lässt man ihm Zeit, kommt die Patina ganz von selbst. In schlichteren Interieurs passt auch die zeitlos schwarze Variante gut.

Weitere Themen:
Designklassiker im Überblick
Einrichten mit dem "Panton Chair"
30 Designklassiker unter 100 Euro

Eine Sitzgruppe mit dem "Egg Chair"

Nicht nur als Solist spielt der "Egg Chair" seine Stärken aus, sondern auch als Duo, das mit Sofa und Couchtisch zu einer kleinen Sitzgruppe komplettiert wird. Wichtig dabei: Sofa und Sessel sollten in Form und Farbe ähnlich ausdrucksstark sein, um die Balance zu halten – so wie das violette Sofa in unserem Bild, das in einem Ferienhaus des Schweizer Architekten Peter Zumthor aufgenommen wurde. Ein markanter "Egg Chair", kombiniert mit einer einfachen, durchschnittlichen Sitzgruppe, würde das Arrangement schnell aus dem Gleichgewicht bringen.
Website des Ferienhauses mit Infos zur Vermietung: www.zumthorferienhaeuser.ch

Weitere Themen:
Designklassiker im Überblick
Einrichten mit dem "Panton Chair"
30 Designklassiker unter 100 Euro

Diese Fotostrecke gehört zu Der "Egg Chair" von Arne Jacobsen