CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Blush - wenn Möbel und Deko zart erröten

Die zarteste Versuchung: Polsterstoffe für Stühle, Sofas und Sessel, Vorhänge und Teppiche, Bettwäsche, aber auch Wandfarben und Lacke schmücken sich in feinem Blush: zarten Rosa und Rot-Nuancen, zwischen Orange und erwachsenem Altrosa. Dabei hat die neue Farbe nichts übertrieben Süßliches. Weniger Barbie, mehr abgetöntes Pastell.

Gut zu wissen: Blush verträgt sich bestens mit Grautönen. Mit Terrakotta wirkt der Ton modern, mit Schwarz und Metallakzenten wie Messing oder Kupfer edel und warm. Ein nordisch klares Wohn-Bild ergibt eine Kombination mit hellem Holz.

Hier: Marco Dessis Stuhl "520" für Thonet. Das Sitzmöbel ist mit und ohne Armlehnen erhältlich und verleiht der Bugholz-Tradition des Herstellers ein ganz neues - gepolstertes - Gesicht. Preis: ab 720 Euro. www.thonet.de

Weitere Themen:
Gardinen-Trends 2020 & aktuelle Vorhänge
Tapetenmuster: Trends für die Wand
Japandi: Wohntrend aus Japan und Skandinavien