CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Dunstabzug: Infos und Tipps zu modernen Dunstabzugshauben

Die Dunstabzugshaube ist ein nützlicher Küchengehilfe: Sie saugt Dünste direkt dort ab, wo sie entstehen. Alles rund um Funktion, Design und Bauarten.
Dunstabzug: Infos und Tipps zu modernen Dunstabzugshauben

Im Flüsterton: Die Dunstabzugshaube "X99384MV01" von AEG ist im Normbetrieb rekordverdächtig leise - und bietet noch dazu Kopffreiheit.

In diesem Artikel
Drei Techniken für die Dunstabzughaube
Dunstabzugshauben mit Abluftbetrieb
Umluftbetrieb bei der Dunstabzugshaube
Hybrid-Hauben
Design-Vielfalt bei Dunstabzugshauben
Zusatzfunktionen

Drei Techniken für die Dunstabzughaube

Die Dunstabzugshaube reinigt die Luft beim Kochen, indem sie die entstehenden Kochdünste einsaugt und sie zunächst durch einen Fettfilter leitet, der die in den Dünsten enthaltenen Fettpartikel aus der Luft absorbiert. Was danach mit den Kochdämpfen – auch Wrasen genannt – passiert, hängt von der jeweils eingesetzten Technik ab: Abluft-, Umluft- oder Hybrid-Technik.

Dunstabzugshauben mit Abluftbetrieb

Ablufthauben saugen die Kochdünste vollständig ab und leiten sie über einen Abluftkanal ins Freie. Um eine Verbindung nach draußen herstellen zu können, müssen Ablufthauben an oder neben einer Außenwand angebracht werden. Der Vorteil dieser Hauben: Es muss kein zusätzlicher Filter für die zurückströmende Luft eingebaut werden, wie das bei der Umlufthaube nötig ist.

Allerdings sorgen Ablufthauben oftmals für unnötige Heizenergie-Verluste, da für ihren Betrieb ein Wanddurchbruch ins Freie nötig ist, der im Normalfall lediglich mit einer Rückstauklappe oder gar nur mit einem Fliegengitter versehen ist, weshalb hier die Wärme aus dem Gebäude ungehindert nach draußen strömt.

Eine Möglichkeit, dem zu begegnen, stellt die Installation eines elektronisch gesteuerten Mauerkastens dar. Der Mauerkasten ist der äußere Abschluss des Abluftweges einer Ablufthaube. Bei normalen Mauerkästen geht aufgrund der normalerweise nicht vorhandenen Isolierung über dieses "Leck" in der Hauswand relativ viel Wärme verloren. Ein elektronisch gesteuerter Mauerkasten ist mit einer festen – und oftmals sogar wärmeisolierten – Klappe versehen, die sich erst dann öffnet, wenn die Dunstabzugshaube eingeschaltet ist – und sich wieder schließt, sobald die Haube nicht mehr läuft.

Ganz wichtig auch: Abluft braucht unbedingt Zuluft, da der Küche Sauerstoff entzogen wird. Wer gleichzeitig eine raumluftunabhängige Feuerstätte nutzt (Gasherd, -therme, Kamin), begibt sich in Lebensgefahr, wenn nicht genügend Frischluft nachströmt. Warum? Weil durch den Unterdruck der Haube giftige Gase zum Beispiel aus dem Kamin in den Raum gelangen können. Bei der Planung immer vom Schornsteinfeger beraten lassen.

Umluftbetrieb bei der Dunstabzugshaube

Umlufthauben führen die eingesaugte Luft wieder zurück in den Raum, nachdem diese zur Reinigung durch einen Filter – meist aus Aktivkohle – geleitet wurde. Der Nachteil: Umlufthauben reinigen die Luft nicht ganz so effektiv wie Ablufthauben. Zusätzlich muss regelmäßig der Geruchsfilter ausgetauscht werden, was zusätzliche Arbeit bzw. Kosten erzeugt.

Allerdings kann bei einer Umlufthaube keine Wärme aus dem Haus entweichen, wie das bei der Ablufthaube der Fall ist. Deshalb wird die Umlufthaube vor allem für Niedrigenergie- und Passivhäuser empfohlen, bei denen vermieden werden soll, dass kalte Luft von außen eindringt bzw. warme Luft entweicht.

Problematisch bei diesen Häusern: Ist keine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage vorhanden, sammelt sich aufgrund der luftdichten Gebäudehülle die beim Kochen entstehende Feuchtigkeit im Haus. Die Folge: Es kann sich Schimmel bilden. Wir haben zwei Tipps: 1. Je mehr Aktivkohlegranulat im Filter ist, desto höher der Reinigungsgrad. 2. "Permalyt"-Umluftfilter von Berbel sind wartungsfrei, da sie sich durch einen genialen thermischen Katalyseprozess selbst regenieren. Oder aber Sie entscheiden sich gleich für eine Dunstabzugshabe vom Typ drei: eine sogenannte Hybrid-Haube.

Hybrid-Hauben

Sie vereint Ab- und Umlufttechnik. Per Knopfdruck kann man zwischen den beiden Techniken wechseln. Diese Variante ist auch für diejenigen geeignet, die im Winter vermeiden wollen, dass Heizenergie nach außen entweicht, im Sommer aber die Ablufttechnik nutzen möchten.

Dunstabzug: Infos und Tipps zu modernen Dunstabzugshauben

Als Kronleuchter getarnt: "Star" von Elica

Design-Vielfalt bei Dunstabzugshauben

Dunstabzugshauben gibt es in vielen Formen und für vielfältige Bedürfnisse. Welche Haube geeignet ist, entscheidet sich anhand der Beschaffenheit der Küche sowie dem jeweiligen Anspruch an Funktion und Design.

Inselhaube/Inselesse: Inselhauben werden freihängend über eine Kochinsel in der Raummitte an der Decke befestigt – ideal für Kochinseln.

Flachschirmhaube: Die Flachschirmhaube wird in einen Oberschrank eingebaut. Der sichtbare Teil der Haube ist ein teleskopartiger Auszug unterhalb des Oberschranks, der zum Betrieb der Haube herausgezogen wird. Nach dem Gebrauch kann der Flachschirm zurückgeschoben werden und verschwindet dann hinter einer Blende. Für alle, die eine unauffällige Variante bevorzugen.

Unterbauhaube: Die Unterbauhaube sieht aus wie eine Flachschirmhaube in Betrieb, ist jedoch unbeweglich und ragt daher in der Tiefe über die Oberschränke heraus. Unterbauhauben werden normalerweise unter einem Oberschrank angebracht, können aber auch frei an der Wand installiert werden. Nicht ganz so dezent wie die Flachschirmhaube, aber immer noch relativ unauffällig.

Lüfterbaustein: Ein Lüfterbaustein wird wie eineFlachschirm- oder Unterbauhaube in den Oberschrank eingebaut. Anders als diese verschwindet der Lüfterbaustein allerdings vollkommen im Schrank und schließt dank flächenbündigem Einbau an der Unterseite auch mit diesem ab. Lüfterbausteine sind für den Einbau in Küchenessen, Kaminen und Kochinseln aus Holz oder Metall konzipiert und werden sehr häufig in Landhaus- oder in minimalistischen Designküchen eingesetzt.

Zwischenbauhaube: Sie wird zwischen zwei Hängeschränken oder frei an der Wand hängend angebracht, davor wird eine Klappe angebracht – beispielsweise eine Möbelfont des jeweiligen Küchenherstellers – die sich nach oben hin aufziehen lässt, um die Haube in Betrieb zu nehmen. So wird die Haube "unsichtbar" in die Front der Oberschränke integriert und fällt kaum auf.

Wandhaube: Diese Haube befindet sich über dem Kochfeld an der Küchenwand und zeichnet sich durch einen sichtbaren Edelstahl-Schacht aus, hinter dem sich die Luftführung versteckt. Meistens tritt sie in einem klassischen, geradlinigen Design auf – teilweise auch in Verbindung mit Glas-Elementen. Wandhauben werden auch als Kaminesse oder Wandesse bezeichnet.

Deckenlüfter: Ein Deckenlüfter wird in die Küchendecke eingebaut und schließt durch sein flaches Design mit dieser ab. Der Vorteil: Der Deckenlüfter ist besonders unauffällig und man spart sich einen zusätzlichen Küchenschrank für die Unterbringung des Dunstabzugs – für eine luftigere Küchenarchitektur. Allerdings befinden sich die Deckenlüfter bei einer Raumhöhe von 2,40 Metern und einer Arbeitsflächenhöhe von 90 Zentimetern ca. 1,50 Meter über dem Kochfeld – zu hoch, um Fette und Öle anzusaugen. Deckenlüfter sind deshalb eher aufgrund ihres Designs als unter funktionalen Gesichtspunkten zu empfehlen.

Deckenlifthauben: Aufgrund der unzureichenden Wirksamkeit der Deckenlüfter haben einige Anbieter eine Alternative entwickelt, die diese Problematik löst: die Deckenlifthaube. In ungebrauchtem Zustand befindet sich diese an der Decke – und kann dort dank ihrer Leuchtelemente als Leuchtobjekt eingesetzt werden. Um sie in Betrieb zu nehmen, fährt man sie per Fernbedienung von der Decke herab auf die optimale Höhe, um Kochdünste wirksam einzusaugen. Zusätzlich kommt die Deckenlifthaube in flottem Design daher. Für alle, die bei ihrer Dunstabzugshaube sowohl auf anspruchvolles Design als auch auf hohe Funktionalität Wert legen.

Vorratsgläser "Grand Cru" von Rosendahl
Mehr Küchenzubehör im SCHÖNER WOHNEN-Shop
Weil es in der Küche mehr als nur Dunstabzugshauben gibt - Aufbewahrung und Accessoires.

Muldenabsaugung: Diese relativ neue Form der Dunstabzughaube ist in der Arbeitsplatte neben dem Kochfeld untergebracht und saugt die Kochdünste somit seitlich vom Kochfeld weg. Der Vorteil: Diese Dunstabzugshaube ist relativ dezent, allerdings benötigt man für ihren Einbau den entsprechenden Platz in der Arbeitsplatte und im Unterschrank. Was man beim Kauf beachten sollte: Die Abluftleistung der Muldenabsaugung sollte so hoch sein, dass sie die nach oben strebenden Kochdünste effektiv einsaugt. Alternativ gibt es mittlerweile auch eine ausfahrbare Version, die man per Knopfdruck nach oben fahren kann, um so mehr Dünste zu erfassen.

Tischhaube: Versenkbare Dunstabzugshauben, auch Tischhauben genannt, befinden sich wie die Muldenabsaugung neben der Kochstelle in der Arbeitsplatte, sind jedoch von Grund auf herausfahrbar und dadurch leistungsstärker als eine normale Muldenabsaugung. Zusätzlich bestechen Tischhauben oft mit ansprechendem Design.

Dunstabzug: Infos und Tipps zu modernen Dunstabzugshauben

Die Edelstahl-Muldenabsaugung "in'to" von Novy lässt sich per Knopfdruck um 12 cm nach oben fahren - für eine bessere Absaugleistung.

Zusatzfunktionen

Bei vielen Dunstabzugshauben erleichtern zusätzliche Funktionen und Techniken den Einsatz und die Reinigung der Hauben und ermöglichen teilweise sogar die Nutzung des Dunstabzugs für weitere Zwecke.

Viele Dunstabzugshauben sind beispielsweise mit leistungsstarken Leuchtelementen versehen, die das nötige Licht für die Kochstelle liefern – so erspart man sich die Installation eines zusätzlichen Leuchtmittels.

Eine Funktion, die die Wirkung der Dunstabzugshaube maximiert, ist die Nachlauffunktion. Schaltet man die Dunstabzugshaube ab, läuft diese dank der Nachlauffunktion noch ein wenig weiter, um auch die letzten Gerüche noch einzusaugen und sich nach einer bestimmten Zeit von alleine abzuschalten.

Dank der bei ausgewählten Abzugshauben vorhandenen Fettfiltersättigungsanzeige wird der Nutzer darauf aufmerksam gemacht, wenn es Zeit ist, den Fettfilter der Haube zu reinigen. Die meisten Fettfilter lassen sich bequem in der Spülmaschine reinigen.

Generell birgt die Verwendung eines Fettfilters einige Nachteile. So muss man hinnehmen, dass die Leistung der Dunstabzugshaube immer stärker abnimmt, je mehr Fett sich im Filter angesammelt hat. Zusätzlich können sich trotz der Reinigung in der Spülmaschine Bakterien im Filter bilden. Außerdem stellen gesättigte Fettfilter ein Brandrisiko dar.

Aufgrund dieser Nachteile sind bereits Dunstabzugshauben auf dem Markt, die ohne einen Fettfilter funktionieren und stattdessen die so genannte Fliehkraftabscheidung nutzen, um das Fett aus der Luft zu filtern. Bei der Fliehkraftabscheidung wirkt das Prinzip der Zentrifugalkraft: Die Kochdünste werden beim Einsaugen so beschleunigt, dass das Fett herausgeschleudert wird und sich in speziellen Auffangschalen sammelt.

Die Randabsaugung ist eine Funktion, die in einer konventionellen Haube mit Fettfilter zum Einsatz kommt. Hier wird die Luft durch Luftschlitze an den Rändern der Haube eingesaugt, was laut der Herstellern den Vorteil hat, dass dieses System die Luft mit größerer Kraft und über die gesamten Breite des Kochfeldes einsaugt. Zusätzlich ist durch die geschlossene Fläche auf der Unterseite der Haube der Fettfilter anders als bei herkömmlichen Hauben nicht sichtbar.

Um den Nutzwert der Dunstabzugshaube zu erhöhen, statten einige Hersteller ihre Hauben mit Zusatzfunktionen aus. So dienen Multi-Media-Essen dank eingebautem Flachbildschirm und Soundsystem gleich als Fernseher bzw. Stereoanlage für die Küche.

Ähnliche Themen:

SCHÖNER WOHNEN-Shop Teaser Tischwäsche
Schönes für Tisch und Küche
Geschirr, Tischwäsche und Tischdeko im SCHÖNER WOHNEN-Shop