CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Duschvorhang für Badewanne und Dusche

Der Duschvorhang ist eine flexible Lösung für Dusche und Badewanne. Alles rund um Textilien, Muster, Pflege und Halterung lesen Sie hier.
Duschvorhang mit Textdruck von H&M

Duschvorhang mit Textdruck von H&M.

In diesem Artikel
Duschvorhang statt Duschkabine
Welcher Duschvorhang für welches Bad?
Von Kunststoff bis Leinen: Textilien für den Duschvorhang
Halterungen für den Duschvorhang
Wie man den Duschvorhang pflegt

Duschvorhang statt Duschkabine

Duschvorhänge sind die kostengünstigste Spritzschutz-Variante für Dusche oder Badewanne, Ausführungen im unteren Preissegment gibt es bereits ab wenigen Euro. Dazu kommt, dass im Gegensatz zu einer fest installierten Duschkabine der handwerkliche Eingriff für die Installation des Duschvorhangs vergleichsweise klein ist.

Wen bei der Duschkabine stört, dass nach dem Duschen die Türen mit einem Fensterabzieher trocken gewischt werden müssen, um Kalkflecken zu vermeiden, für den ist der Duschvorhang eine echte Alternative. Außerdem ist ein Duschvorhang einfacher auszutauschen, wenn sich einmal hartnäckige Ablagerungen gebildet haben, die sich nicht mehr entfernen lassen.

Der vielleicht größte Nachteil: Bei bestimmten Vorhangmaterialien kann es sein, dass sich der Stoff aufgrund des so genannten Bernoulli-Effekts bei laufendem Wasser nach innen wölbt und dadurch schnell am Körper klebt. Dies verhindert man, indem man beim Kauf darauf achtet, dass der Vorhangstoff entweder schwer genug ist oder dass der Duschvorhang im unteren Saum mit Metall- bzw. Gummielementen zur Beschwerung ausgestattet ist. Manche Duschvorhänge haben sogar Magneten im Saum, die den Duschvorhang beim Duschen am Wannenrand halten.

Welcher Duschvorhang für welches Bad?

Von der schlichten Ausführung in Grau oder Weiß bis hin zum Designer-Vorhang mit expressionistischem Muster in knalligem Türkis oder Rosa: Bei Duschvorhängen gibt es eine riesige Vielfalt an Motiven und Dessins. Bei der Auswahl empfehlen wir Folgendes: Wirkt ein Bad bereits aufgrund der Fliesen oder der Badmöbel unruhig, sollte man lieber auf einen einfarbigen Duschvorhang in gedeckten Farben zurückgreifen. Ist das Badezimmer eher schlicht, darf der Duschvorhang ruhig etwas ausgefallener sein.

Für kleine Bäder ist ein transparenter Vorhang ideal, denn er lässt von außen die Sicht auf die hinter ihm liegende Wand frei. Dadurch wirkt der Raum größer als bei einem blickdichten Vorhang. Außerdem schirmt ein transparenter Duschvorhang elektrisches Licht oder Tageslicht weniger stark ab, wodurch sich die Installation einer separaten Lichtquelle über der Dusche erübrigt. Apropos Licht: Für dunkle Bäder sind transparente Duschvorhänge oder solche in hellen Farben am besten geeignet. Der Grund: Sie schlucken weniger Licht als ein Duschvorhang in dunklen Farbtönen.

Von Kunststoff bis Leinen: Textilien für den Duschvorhang

Duschvorhang für Badewanne und Dusche

Luxus fürs Badezimmer: Duschvorhang "Piatto" von Kaldewei aus teflonbeschichtetem Taft.

Es gibt Duschvorhänge aus Kunststoff, so genannte Textil-Duschvorhänge aus Polyester und solche aus natürlichen Materialien wie Baumwolle oder Leinen.

Vorhänge aus Kunststoff: Bei Duschvorhängen aus Kunststoff gibt es zwei Materialien zur Auswahl. Vorhänge aus PVC (Polyvinylchlorid) sind meist sehr preisgünstig. Allerdings enthalten sie oft Weichmacher und sind somit schädlich für Gesundheit und Umwelt. Eine bessere Alternative ist ein Duschvorhang aus weichmacherfreiem PEVA (Polyethylenvinylacetat) oder EVA (Ethylenvinylacetat), die zudem recyclefähig und chloridfrei sind. Ein Duschvorhang aus PEVA ist relativ unempfindlich, allerdings kann man ihn meist nicht in der Maschine waschen.

Textil-Duschvorhänge aus Polyester: Duschvorhänge aus Polyester, die meistens als Textil-Duschvorhänge angeboten werden, sehen meist edler aus als solche aus Kunststoff. Außerdem trocknen sie nach dem Duschen besonders schnell. Allerdings sind Textil-Duschvorhänge anfälliger für Stockflecken und Schimmel. Wer beides vermeiden will, sollte seinen Duschvorhang regelmäßig durchwaschen. Manche Hersteller statten ihre Duschvorhänge mittlerweile auch mit antibakteriellen Beschichtungen aus.

Baumwolle oder Leinen: Noch edler und wohnlicher sind Duschvorhänge aus Baumwolle oder Leinen, deren Innenseite teilweise wasserdicht beschichtet ist. Auch von der Haptik her sind sie angenehmer als die Ausführungen aus Plastik oder Polyester. Ist der Duschvorhang unbeschichtet, sollte man zusätzlich einen Untervorhang aus wasserdichtem Material anbringen, da sich sonst der Vorhangstoff mit Wasser vollsaugt.

SCHÖNER WOHNEN-Shop Teaser Badtextilien Handtücher
Textilien fürs Bad
Handtücher, Badematten und weitere Textilien im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Halterungen für den Duschvorhang

Wie man den Duschvorhang anbringt, hängt vom Grundriss des Bades ab. Ist die Dusche oder Badewanne von drei Wänden umgeben, von denen zwei parallel zueinander stehen, ist die Installation des Vorhangs besonders einfach. Dann reicht es in der Regel, eine Duschvorhangstange – auch Teleskopstange genannt – zwischen die zwei Wände zu klemmen. Dabei fällt sogar das Löcherbohren für den Duschvorhang weg.

Eine Alternative zu dieser Duschstange ist ein Drahtseilsystem, das für den neuen Duschvorhang ebenfalls zwischen zwei gegenüberliegenden Wänden gespannt werden kann und mit den Endbefestigungen mit Hilfe von Schrauben in der Wand verankert wird.

Duschspinne "Big Spider" von Kleine Wolke

Eine Duschspinne - hier das Modell "Big Spider" von Kleine Wolke - ist ideal, wenn man wenig bohren möchte.

Eine Eckstange ist die Standard-Lösung für eine Dusche, die lediglich von zwei aneinandergrenzenden Wänden in der Ecke des Bades abgegrenzt wird. Wer an dieser Stange einen etwas schwereren Duschvorhang aufhängen möchte, sollte für mehr Stabilität die Vorhangstange mit einer zusätzlichen Stange an der Decke befestigen. Um den Vorhang weiterhin in beide Richtungen frei an der Stange bewegen zu können, sollte die Deckenstange in Bogenform an der Eckstange angebracht sein und der Vorhang an speziellen, so genannten Durchschleuderhaken an der Stange aufgehängt sein, die das Bewegen des Vorhangs über diese Engstelle hinweg erleichtern.

Besonders für frei im Raum stehende Duschtassen sind Duschvorhangstangen in Ringform geeignet, die ausschließlich mit Deckenstangen befestigt werden. Auch hier erleichtern Durchschleuderhaken das Bewegen des Vorhangs.

Für diejenigen, deren Badezimmer nicht für eine Duschvorhangstange in Frage kommt, die aber trotzdem möglichst wenig bohren wollen, ist eine so genannte Duschspinne die ideale Lösung. Diese Vorrichtung wird an der Rückwand der Dusche angebracht. An den "Beinen" der Spinne, die über die Duschtasse hinwegragen, wird dann der Vorhang aufgehängt. Allerdings bietet diese Variante keinen umfassenden Spritzschutz, da nur eine Seite der Dusche vom Duschvorhang geschützt wird.

Eine Alternative zum einfachen Duschvorhang ist das Duschrollo. Dieses wird mit einer Kassette an der Bad-Decke befestigt, in der man es per Seilzug ganz verschwinden lassen kann. In eingerolltem Zustand fallen die Rollos kaum auf und sind aufgrund der größeren Sichtfreiheit besonders interessant für kleine Bäder. Das Duschrollo ist auch über Eck installierbar und sowohl für Duschen als auch für Badewannen erhältlich. Wichtig: Das Duschrollo muss vollkommen getrocknet sein, bevor es nach dem Duschen wieder eingerollt wird – sonst bildet sich schnell Schimmel.

Duschrollo "Noa" von Kleine Wolke

Ein Duschrollo sorgt in eingefahrenem Zustand für mehr Sichtfreiheit im Badezimmer. Auf dem Foto: das Rollo "Noa" von Kleine Wolke.

Wie man den Duschvorhang pflegt

Nach dem Duschen ist es sinnvoll, den Duschvorhang mit Warmwasser abzuspülen, um Seifenreste zu entfernen. Danach den Vorhang zum Trocknen auseinanderziehen, um Stockflecken und Schimmelbildung zu vermeiden.

Falls sich doch einmal Stockflecken gebildet haben, hilft die Behandlung mit Chlorlauge. Dazu den befallenen Bereich für 15 bis 20 Minuten in einer Mischung aus einem halben Liter siebenprozentiger Chlorlauge und zehn Litern Warmwasser schwenken, danach den Duschvorhang sofort mit kaltem Wasser gut ausspülen und abschließend – je nach Pflegeanweisung – in der Maschine oder per Hand reinigen. Inwieweit ein Duschvorhang lediglich Handwäsche verträgt oder ob er in die Waschmaschine darf, verrät der Pflegehinweis des Herstellers.

Generell sollten ein Duschvorhang einmal im Monat gereinigt werden, damit hartnäckige Seifenreste oder Kalkablagerungen entfernt werden. Die meisten textilen Duschvorhänge, aber auch teilweise solche aus Kunststoff, können in der Waschmaschine bei niedrigen Temperaturen im Feinwaschgang oder Wollwaschgang gewaschen werden. Bei empfindlichen Materialien sollte man auf Schleudern verzichten.

Für Duschvorhänge aus Polyester gilt: Um die wasserabweisenden Eigenschaften zu erhalten, sollten sie nach der Wäsche bei niedriger bis mittlerer Hitze gebügelt werden – hier ebenfalls auf die Herstellerangaben achten.

Unser Tipp: Mittlerweile bieten manche Hersteller Duschvorhänge mit antibakterieller bzw. antimikrobieller Beschichtung an, die so resistenter sind gegen Schimmel.

Autorin: Theresa Huth

Ähnliche Themen:

Badezimmer-Accessoires
Verschönern Sie Ihr Bad mit Accessoires. Das sieht nicht nur schön aus - viele Utensilien sind darüber hinaus auch noch besonders praktisch.
SCHÖNER WOHNEN-Shop Teaser Bad
Das Bad verschönern
Alles rund ums Bad im SCHÖNER WOHNEN-Shop