CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Venusfliegenfalle

Venusfliegenfalle mit geöffneten Fangblättern - Pflanzenlexikon

Steckbrief

Pflanzenname
Venusfliegenfalle
Erntezeitpunkt
-
Botanischer Name
Dionaea muscipula
Jahreszeitlicher Laubrhythmus
laubabwerfend
Pflanzenfamilie
Sonnentaugewächse
Pflanzengröße
ca. 30 cm
Herkunft
USA
Pflanzzeit
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Winterhärte
nicht winterhart
Aussaatzeit
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Pflanzentyp
Blattschmuckpflanzen Bodendecker Büropflanzen fleischfressende Pflanzen mehrjährige Pflanzen Schattenpflanze
Gartenstil
Zimmer
Pflege
Erde permanent feucht halten
Pflegeaufwand
einfach
Blütezeit
März April
Vermehrung
Aussaat
Blütenfarbe
weiß
Bodenbeschaffenheit
durchlässig feucht nährstoffarm sauer
Blattform
oval mit Aufklappmechanismus und Fangstacheln
Lichtbedingungen
halbschattig schattig sonnig
Essbare Früchte
-
Schädlinge/Krankheiten
-
giftig
-
unter Naturschutz
ja
In diesem Artikel
Die passende Erde für die Venusfliegenfalle
Venusfliegenfalle gießen
Blüte der Venusfliegenfalle
Venusfliegenfalle per Samen vermehren
Venusfliegenfalle überwintern

Die Venusfliegenfalle ist eine der ungewöhnlichsten Zimmerpflanzen, die es gibt. Wie nur wenige andere Pflanzen verhält sie sich nahezu mörderisch, um an Nährstoffe zu gelangen: Sie fängt und verdaut Insekten wie sonst nur Vögel, Säugtiere oder Reptilien. Somit gehören die Venusfliegenfallen zu den fleischfressenden (carnivoren) Pflanzen. Wortwörtlich darf man den Namen natürlich nicht nehmen, denn die Pflanzen frisst ihre Beute nicht im herkömmlichen Sinne. Dennoch fängt und verdaut sie ihre Opfer. Jedoch nicht aktiv, sondern eher responsiv. Das heißt, sie reagieren auf das mehrmalige Berühren ihrer Fühlborsten im Inneren der Klappblätter. Ist das der Fall, schnappen sie reflexartig zu, sodass kein Insekt die Chance zum Entkommen hat.

Überlebt das zappelnde Insekt das Zusammendrücken der Fangblätter und der Schließborsten, die wie ein Gefängnis funktionieren, wird die Fliege, Wespe, Ameise oder Spinne dennoch mit einem proteinspaltenden Enzym verdaut. Hinweis: Die Venusfliegenfalle kann jedes Blatt nur etwa sieben Mal schließen und öffnen, danach stirbt es ab. Aber keine Sorge, als Zimmerpflanze kann sie auch ohne Fleischzufuhr überleben und ist dann eine sehr ansehnliche Bereicherung für die Fensterbank. Das gilt auch für ihre ebenfalls fleischfressenden Verwandten - die Sonnentaugewächse.

Die passende Erde für die Venusfliegenfalle

Um die richtige Erde für fleischfressende Pflanzen (Carnivoren) zu finden, muss man nur schauen, wie sie in ihrer natürlichen Umgebung vorkommen. Die Venusfliegenfalle wächst ursprünglich in den Mooren an der Ostküste der USA. Die Erden der Moore haben nur wenig Nährstoffe, einen niedrigen pH-Wert, dafür aber ein hohes Wasserhaltevermögen und eine gute Luftdurchlässigkeit. Um für Ihre Venusfliegenfalle optimale Bedingungen im Topf zu schaffen, kaufen Sie am besten sogenannte Carnivorenerde, die sich genau durch die Eigenschaften der Moore auszeichnet.

Venusfliegenfalle mit grünen Fangblättern - Pflanzenlexikon

Ob nur mit den exotischen Blättern oder sogar mit weißer Blüte - die Venusfliegenfalle zieht immer die Blicke auf sich.

Venusfliegenfalle gießen

Wie schon erwähnt, ist der natürliche Standort der Venusfliegenfalle ein feuchtnasses Moor. Das bedeutet für die Pflege der Venusfliegenfalle, dass Sie die Erde stets feucht halten müssen. Gießen Sie alle ein bis drei Tage, je nachdem wie warm es bei Ihnen ist. Das Wichtigste ist aber, dass Sie ausschließlich kalkfreies Wasser verwenden. Denn Kalk würde die für Moore typisch saure Erde neutralisieren. Am besten verwenden Sie Regenwasser oder gefiltertes und entkalktes aus dem Wasserhahn. Trockene Heizungsluft schadet insbesondere in den Wintermonaten, wenn die Pflanze in die Winterruhe geht.

Blüte der Venusfliegenfalle

Die meisten wissen es wahrscheinlich nicht, aber die fleischfressende Pflanze blüht auch. Venusfliegenfallen blühen weiß mit zarten, hübschen Blüten. Nach der Blüte entwickeln sich die Samen. Problematisch ist, dass mit der Blüten- und Samenausbildung die Pflanze viel Kraft verliert, die dann nicht mehr in die Ausbildung größerer oder neuer Fangblätter investiert werden kann. Wer also mehr Wert auf die eine große, kräftige Pflanze, als auf eine Blüte legt, der schneidet diese ab. Wer die Venusfliegenfalle vermehren möchte, muss die Samenausbildung abwarten.

Venusfliegenfalle per Samen vermehren

Die Venusfliegenfalle können Sie per Aussaat vermehren. Im Handel für exotische Pflanzensamen finden Sie auch Venusfliegenfallensamen, wenn Sie keine eigenen ernten konnten. Sie können ganzjährig aussäen:

1.    Lagern Sie die Samen zunächst 1–3 Tage im Gefrierfach.
2.    Verwenden Sie Anzuchterde.
3.    Feuchten Sie die Erde an.
4.    Legen Sie die Samen, die Lichtkeimer sind, auf die Erde.
5.    Decken Sie die Anzuchtschale mit einem Deckel oder einer Folie ab.
6.    Stellen Sie die Samen warm und hell, am besten auf die Fensterbank über der Heizung.
7.    Lüften Sie regelmäßig die Abdeckung.

Die Keimdauer kann 1-2 Monate betragen.

Venusfliegenfalle überwintern

Im Winter ruht die Pflanze. Stellen Sie sich dazu am besten ihre natürliche Heimat in den südlichen Bundesstaaten an der Ostküste der USA vor. Dort ist es im Winter kühl, es friert aber nicht. So möchte auch die Venusfliegenfalle in ihrer Wohnung oder im Keller überwintern: Stellen Sie sie dazu hell bei vier bis zehn Grad Celsius auf. Die Pflanze verliert eventuell ihre Fangblätter, diese treiben aber im Frühjahr wieder aus.

Venusfliegenfalle mit geöffneten Fangblättern - Pflanzenlexikon

SCHÖNER WOHNEN-Tipp zur Venusfliegenfalle

Aufgepasst: Einige Anbieter im Internet präsentieren vermeintlich blaublättrige Venusfliegenfallen. Die gibt es nicht! Die Pflanzen wurden entweder präpariert oder die Pflanzenfotos sind bearbeitet. Halten Sie sich lieber fern von solchen Angeboten. Greifen Sie dann besser zu der sehr großblättrigen Sorte wie der Dionaea muscipula 'Big Mouth', wenn Sie auf der Suche nach einer besonderen Venusfalle sind.

Lust auf mehr? Weitere Pflanzen aus unserem Lexikon: