CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Azalee, Zimmerazalee, Topfazalee

Azalee, Zimmerazalee, Topfazalee (Rhododendron simsii, Rhododendron indicum

Steckbrief

Pflanzenname
Azalee
Erntezeitpunkt
-
Botanischer Name
Rhododendron simsii, Rhododendron indicum
Jahreszeitlicher Laubrhythmus
immergrün
Pflanzenfamilie
Heidekrautgewächse
Pflanzengröße
von 10 cm bis 70 cm
Herkunft
China, Japan, Taiwan, allgemein Asien
Pflanzzeit
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Winterhärte
nicht winterhart
Aussaatzeit
-
Pflanzentyp
asiatische Pflanzen Balkonblumen Balkonpflanzen Halbstrauch immergrüne Pflanzen japanische Pflanzen mehrjährige Pflanzen Topfpflanzen Zimmerpflanzen
Gartenstil
Balkongarten Topfgarten Zimmer
Pflege
regelmäßig gießen oder tauchen, düngen von März bis September, verwelkte Blüten ausknipsen, auf Schädlinge achten
Pflegeaufwand
einfach
Blütezeit
Januar Februar März September Oktober November Dezember
Vermehrung
Kopfsteckling
Blütenfarbe
rosa rot violett weiß
Bodenbeschaffenheit
durchlässig feucht humos mäßig feucht sauer
Blattform
klein, oval
Lichtbedingungen
halbschattig
Essbare Früchte
-
Schädlinge/Krankheiten
Dickmaulrüssler Pilzerkrankungen Spinnmilben Wurzelfäule
giftig
ja
unter Naturschutz
-
In diesem Artikel
Zimmerazaleen kaufen
Blütezeit von Azaleen
Was ist der richtige Standort für Azaleen?
Wie oft sollten Sie Zimmerazaleen gießen?
Was ist die richtige Pflege für Azaleen?
Azaleen umpflanzen
Wie schneide ich Zimmerazaleen?
Azalee verliert Blätter und Knospen
Azaleen vermehren
Sind Azaleen giftig?
Schöne Zimmerazalee-Sorten

Verschönern Sie Ihr Zuhause mit Azaleen (Rhododendron simsii)! Denn kaum eine Zimmerpflanze bietet soviel Blütenpracht in den Herbst- und Wintermonaten wie dieser aus Asien stammende Halbstrauch. Dort wächst das Blühwunder übrigens an eher kühlen Bergwäldern, als Topf-Azalee erfreut sie uns auf der Fensterbank oder an einem anderen relativ hellen und kühlen Standort in unserer Wohnung.

Zimmerazaleen kaufen

Beim Kauf der eigenen Azaleen-Pflanzen stehen verschiedene Arten zur Wahl:  Die Blühpflanzen gibt es als einfache Topfpflanze, als kleines Hochstämmchen oder sogar als Azalea-Bonsai. Die Mini-Bäumchen können aus herkömmlichen Zimmerazaleen (Rhododendron simsii) gezogen sein, oft kommen aber auch japanische Kurume-Azaleen (Rhododendron kiusianum und Rhododendron kaempferi) als Arten zum Einsatz.

Blütezeit von Azaleen

Was Azaleen so angenehm macht, ist, dass sie gerade in Herbst und Winter ihre volle Blütenpracht zeigen. Wenn es draußen ab Oktober stürmt und kalt wird, blüht die Pflanze im wahrsten Sinne des Wortes erst auf. Mehrere Wochen – bis hin zu mehreren Monaten – zeigt sie uns dann ihre Blüten in vielerlei Farben von Rosa, über Weiß bis zu Rot und Lila. Sogar mehrfarbige Exemplare gibt es. 

Was ist der richtige Standort für Azaleen?

Azaleen bevorzugen Halbschatten, gleichzeitig freuen sie sich aber auch über einen hellen Standort bei uns im Haus. Direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie vermeiden. Außerdem sollten Azaleen nicht in der Nähe von Heizungen stehen, da die trockene, warme Luft die Blütenbildung beeinträchtigen kann. Auch Spinnmilben-Befall kann eine Folge sein. Ideal sind Temperaturen von 12 bis 20 Grad Celsius für Azaleen. Ab Mai können die Pflanzen auch gern mal nach draußen auf den Balkon oder die Terrasse umziehen, das bekommt den Pflanzen ebenfalls gut. Dann benötigen Sie jedoch auch wie innen ein halbschattiges Plätzchen ohne direkte Sonneneinstrahlung. Denken Sie jedoch daran, sie vor dem ersten Frost wieder nach innen zu holen. 

Wie oft sollten Sie Zimmerazaleen gießen?

Für langanhaltende Blüten sollten Sie Azaleen regelmäßig gießen. Gerade in der Blütezeit ist das wichtig. Lassen Sie die Erde Ihrer Azaleen niemals austrocknen. Das würde die Pflanze mit Knospen- und Blütenabwurf strafen. Sie können Azaleen zum Wässern auch gern wöchentlich tauchen, nach einer halben Stunde ist der Wurzelballen garantiert ausreichend durchfeuchtet. Nutzen Sie dazu am besten Regenwasser, da Azaleen kalkhaltiges Wasser nicht vertragen. Im Zweifel können Sie auch Leitungswasser abkochen und auskühlen lassen.

Was ist die richtige Pflege für Azaleen?

Während der Blühphase im Winter knipsen Sie regelmäßig verwelke Blüten einfach mit der Hand aus. So zeigt sich die Zimmerpflanze stets von der besten Seite und der Halbstrauch braucht keine Energie in das Ausbilden von Samen zu stecken.

Solange Azaleen blühen, brauchen Sie nicht zu düngen. In der Wachstumsphase der Pflanze - von März bis September – empfiehlt es sich hingegen, Ihre Azaleen mit Nährstoffen zu versorgen. Ein spezieller Dünger für Azaleen eignet sich dazu alle zwei Wochen. Das verhindert auch einen Stickstoffmangel, der sich durch gelbe Blätter anzeigt. 

Azaleen umpflanzen

Zur Pflege Ihrer Zimmerpflanze gehört es auch, auf die richtige Topfgröße zu achten. Befindet sich kaum noch Erde am Wurzelballen, wird es höchste Zeit, die Azalee umzutopfen. Benutzen Sie dafür unbedingt Rhododendron-Erde. Sie ist leicht sauer, was Azaleen bevorzugen. Ideal ist ein pH-Wert des Bodens von etwa 4,0 bis 5,0. Der Topf mit Erde darf gern halb so groß wie die Pflanze sein, dann ist auch die Gefahr geringer, dass die Erde zu schnell austrocknet.

Wie schneide ich Zimmerazaleen?

Oft stellt sich die Frage, wie man am besten Azaleen zurückschneiden soll. Generell braucht man sie eigentlich nicht zu schneiden, da sie natürlich schon von allein wachsen. Für eine perfekte Form und üppige Blüten sollten Sie dennoch Ihre Azalee schneiden:

  • Der ideale Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist Ende März nach der Blühphase.
  • Schneiden Sie ca. 1/3 der Trieblänge zurück.
  • Setzen Sie dazu eine scharfe Schere direkt über einer Triebknospe (Auge) oder einem Blatt an. Hier treibt die Pflanze später neu aus.
  • Ebenfalls entfernen Sie abgestorbene und verkümmerte Triebe. 

Azalee verliert Blätter und Knospen

Ihrer Azalee geht es nicht gut und sie verliert sogar mehrere Blütenknospen und auch Blätter? Dann liegt es zumeist daran, dass Sie zu wenig gegossen haben. Holen Sie das unverzüglich nach. Ein Tauchbad empfiehlt sich jetzt und warten Sie solange, bis keine Luftblasen mehr aus der Erde aufsteigen.

Azaleen vermehren

Ihnen gefällt Ihre Azaleen-Blume und Sie möchten sie vermehren? Dafür bieten sich Kopfstecklinge an, was jedoch ein echtes Unterfangen ist. Wollen Sie es dennoch probieren, so versuchen Sie es auf diesem Wege:

  • Schneiden Sie im Frühling ca. 8 cm lange Spitzen der Neutriebe Ihrer Azalee ab. Achten Sie darauf, dass es Triebe ohne Knospenansätze sind.
  • Entfernen Sie die unteren Blätter und stecken Sie die Triebe umgehend in feuchte Anzuchterde.
  • Über das Pflanzgefäß ziehen Sie eine Plastiktüte für ein feuchtes Mikroklima und stellen es an einen halbschattigen Ort. Besonders warm muss er nicht sein: 12 bis 16 Grad Celsius sind ausreichend.
  • Nach etwa 10 Wochen sollten die Jungpflanzen bewurzelt sein.
  • Nun können Sie die jungen Pflanzen vereinzeln und in eine Sand-Rhododendronerden-Mischung einpflanzen. 

Sind Azaleen giftig?

Ja, die Blätter der Azalee sind giftig. Wenn Sie sich für eine Azalee als Zimmerpflanze entscheiden, achten Sie bitte darauf, sie außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren aufzustellen. 

Schöne Zimmerazalee-Sorten

Mal in Weiß, mal in Rot, mal in Pink - lernen Sie beliebte Azalee-Sorten kennen:

  • Rhododendron 'Bloom Champion': blüht durchgehend von April bis Oktober in Pink.
  • Rhododendron 'Mistral': sehr schnell wachsende Topfazalee, blüht lilarosa.
  • Rhododendron 'van Straelen': weiß blühend.
  • Rhododendron 'Aalsmeer': blutrot, ungefüllt.
  • Rhododendron 'Aase': blüht tiefrot, vollständig gefüllt, Saum ist gewellt.
  • Rhododendron 'Abd-el-Kader': blüht dunkelorangerot, lachsfarben.
  • Rhododendron 'Zoe': blüht von September-November in Rot mit ineinanderfließenden Punkten.
Azalee, Zimmerazalee, Topfazalee (Rhododendron simsii, Rhododendron indicum

SCHÖNER WOHNEN-Tipp zur Azalee

Wussten Sie, dass Sie spezielle Azaleen auch nach draußen pflanzen können? Sogenannte Gartenazaleen vertragen sogar Frost. Eine Vielzahl von diesen Freiland-Azaleen finden Sie auf dem 200 Hektar großem Areal des Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau in Sachsen. Zur Blütezeit der Gartenazaleen im Mai gibt es dort sogar ein spezielles Blütenfest. Weitere Rhododendron-Gärten mit Azaleen finden Sie hier:

  • Rhododendronpark Gristede
  • Schlosspark Dennenlohe
  • Park der Gärten Bad Zwischenahn
  • Rhododendronpark Graal-Müritz
  • Rhododendronpark Hobbie
  • Rhododendronpark Bremen

Lust auf mehr? Weitere Pflanzen aus unserem Lexikon: