CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Gartenarbeit im Oktober

Goldener Oktober: Da sich das Jahresende nähert, gilt es diesen Monat den Garten langsam winterfest zu machen. Dennoch: Gemüse können Sie immer noch anpflanzen und einige Ernten stehen an.
Gartenkalender Oktober: Goldener Herbst mit Kürbis

Bei schönstem Spätsommerwetter macht auch im Oktober die Gartenarbeit noch Spaß.

Oft beschert uns der Oktober noch ein paar warme Tage mit blauem Himmel und herrlich gefärbten Blättern. Indian Summer nennen es die Nordamerikaner, wir freuen uns über den Spätsommer. Perfektes Wetter also für abschließende Gartenarbeiten: Bevor die ersten Nachtfröste einsetzen, sollten Sie Kübelpflanzen wie Bougainvillea, Nerine, Margeriten oder Passionsblume ins Winterquartier bringen. Hat es schon gefroren, wird es Zeit, die Dahlien und Gladiolen zu schneiden und ihre Knollen einzulagern. Doch selbst bei baldigem Frost können Sie pflanzen: Vorgezogenes Blatt-Gemüse wie Spinat und Feldsalat darf noch in den Boden und kann im Winter geerntet werden. Ideal ist dafür ein Hochbeet, das sich jetzt anlegen lässt. 

Falls sich schon Laub im Garten befindet, sollten Sie es als Winterschutz um Christrosen anhäufeln. Gerade für frisch gepflanzte, wurzelnackte Rosen ist ein Anhäufeln – gern auch mit Erde – wichtig, da sie noch empfindlich sind. Auch können Sie noch Koniferen, Heckenpflanzen, Sträucher und Bäume wie Buche oder einen Quittenbaum pflanzen. Als Frostschutz können Sie die Jungpflanzen wie auch Stauden im Wurzelbereich mit Nadelbaum-Reisig abdecken – das schützt ebenfalls vor kalten Temperaturen.

Und es ist noch Erntezeit: Die Walnüsse sind reif! Auch der Kürbis ist bereit, um für Halloween oder eine leckere Suppe geerntet zu werden. In der Erde warten außerdem fertige Kartoffeln und Wurzelgemüse wie Möhren und Rettich. Für eine gute Rasenpflege sollten Sie jetzt noch ein letztes Mal mähen und alles von der Fläche harken. Das gilt unter Obstbäumen vor allem für alte Fruchtmumien. Das ist pilzbefallenes Obst und hängt zum Teil noch in den Bäumen. Pflücken Sie es raus, um eine Pilzausbreitung beispielsweise von Monilia zu unterbinden. Der Garten muss jedoch nicht kahl werden: Lassen Sie auch eine Ecke mit vertrockneten Stauden oder Kräutern für Insekten zur Überwinterung stehen. Und Igel freuen sich auch über den einen oder anderen Laubhaufen. Und natürlich sind auch Vogelhäuser und Futterstationen jetzt eine gute Idee.

Weitere Gartenarbeit im Oktober