CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Lagerfeuer im Garten

Mit die einfachste Form einer Feuerstelle im eigenen Garten ist ein Lagerfeuer. Allerdings birgt es auch einige Gefahren: Am besten wählen Sie einen freistehenden, erdigen Platz, den Sie zusätzlich mit Sand und großen Steinen ringsherum befestigen. Solange Sie das Lagerfeuer klein halten und auf ausreichend Sicherheitsvorkehrungen achten, sollten Sie in der Regel keine Probleme mit Nachbarn oder Behörden kriegen. Wer hundertprozentig auf Nummer sicher gehen will, holt sich im Zweifel von der zuständigen Behörde oder Gemeinde die Genehmigung ein.

Achten Sie immer auf die gesetzlichen Vorgaben und ausreichend Sicherheitsvorkehrungen. Mehr dazu finden Sie unten in dieser Bilderstrecke.

Weitere Themen:
Gartendeko – schöne Ideen
Wasser im Garten
Gartengrill – finden Sie den richtigen

Diese Fotostrecke gehört zu Feuerkörbe und Feuerschalen: Was es zu beachten gilt!