CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Lavendelfelder (wie) in der Provence

Sattes Violett, ein geschäftiges Treiben und Summen der Bienen, eine wohltuende, trockene Wärme und ein betörender Duft, der durch die Luft schwebt: so sieht es aus und fühlt es sich an, wenn man inmitten der provençalischen Lavendelfelder steht und den Sommer genießt. Wer einmal Lust hat, sich die berühmten Lavendelfelder in Südfrankreich anzuschauen, der sollte Mitte Juni bis Ende Juli in die Provence reisen, wenn die langen Reihen von Lavendelsträuchern in voller Blüte stehen. Zu finden sind diese Felder entlang der Lavendelroute "La Route de la Haute-Provence du Verdon". Aber auch zu Hause lässt sich ein Hauch von Provence verwirklichen. Um sich ebendiesen Urlaubsflair in den eigenen Garten oder auf den Balkon zu holen, ist die Sorte 'Hidcote Blue' empfehlenswert. Mit seinen tief-blauvioletten Blüten und einer Wuchshöhe und -breite von 20–40 cm eignet er sich perfekt für eine Reihen- oder Gruppenanpflanzung. Zudem ist die Sorte frosthart.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel schneiden

Lavendel zurückzuschneiden ist wirklich einfach. Denken Sie nur an die Lavendelfelder in der Provence, die jedes Jahr im August mit großen Erntemaschinen beschnitten werden. Sind die Blüten je nach Sorte Ende August bis Ende September ausgeblüht, dann können Sie Ihrem Lavendelstrauch mit der Gartenschere oder gern auch mit einer Heckenschere zu Leibe rücken. Einzig wichtig ist, nicht zu tief in die Pflanze zu schneiden. Kappen Sie die Triebe kurz über den verholzten Teilen. Das hält Ihren Lavendelstrauch blühfreudig und kompakt.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel im Topf

Lavendel ist recht anspruchlos. Stellen Sie den Lavendeltopf in volle Sonne. Er mag es heiß und windgeschützt. Sie brauchen ihn weder zu düngen noch übermäßig viel zu gießen. Bedenken Sie aber, dass der Lavendel im Kübel natürlich ein bisschen mehr Wasser benötigt als im Garten, weil seine Wurzeln nicht die Möglichkeit haben, tief aus der Erde Wasser zu ziehen. Da Lavendel ein Tiefwurzler ist, sollten Sie ihm einen hohen Kübel auswählen. Ebenfalls gut wäre auch ein Gefäß, das Wärme speichern kann wie aus Terracotta oder Ton. Im Winter sollten Sie Ihren Lavendelstrauch im Kübel nah an eine Hauswand schieben. Umwickeln Sie das Gefäß mit Noppenfolie und umhüllen Sie in ganz frostigen Zeiten den Strauch mit Vlies.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel richtig pflanzen

Von April bis Juli ist Pflanzzeit für Lavendel! Suchen Sie dem Strauch einen heißen, sonnigen Standort, genauso wie es seiner Herkunft aus sonnenverwöhnten Höhenlagen in mediterranen Regionen mit kalkhaltigen Böden entspricht. Wichtig ist somit für die mehrjährige Pflanze, dass die Garten- oder Kübelerde durchlässig und kalkhaltig ist. Staunässe muss unbedingt vermieden werden. Neigt Ihr Boden zur Übernässung, arbeiten Sie bei der Pflanzung sowohl Kies, als auch Sand in den Boden ein. Liegt der ph-Wert der Erde unter 6 – das lässt sich mittels ph-Wert Streifen aus dem Baummarkt testen – sollte der Boden gekalkt werden. Der Lavendel wird ebenfalls eine Beigabe von kalkhaltigen Steinen auf der Beet- und Topfoberfläche, sowie eine benachbarte Steinmauer oder Findlinge dankbar annehmen, weil sich in den Steinen Wärme speichern kann und der Lavendel vor Windströmen geschützt ist.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendelöl selbst herstellen

Grundsätzlich lassen sich zwei Varianten zur Lavendelölherstellung unterscheiden. Die einfachere Variante eignet sich für den Hausgebrauch und ist schnell gemacht. Sie benötigen dafür ein geruchsneutrales Öl wie Rapsöl, Maiskeimöl oder Sonnenblumenöl. Achten Sie beim Kauf darauf, dass diese Öle nativ sind. Bei einer Kaltpressung bleiben die Inhaltsstoffe nämlich im Gegensatz zu den raffinierten Ölen erhalten. Nun benötigen Sie noch die Lavendelblüten. Diese haben den höchsten Anteil an ätherischen Ölen, aber auch in Blatt und Stängel ist der berühmte Lavendelduft enthalten. Gibt man die vorher zerriebenen Pflanzenteile in das Öl und verschließt die Flasche, werden mit der Zeit die Duftstoffe an das Öl abgegeben. Nach einem Monat dunkler Lagerung bei Zimmertemperatur kann man das Öl durch ein Sieb filtern und in ein Glasfläschchen abfüllen. Das nach Lavendel duftende Öl kann zur Massage oder als Badezusatz verwendet werden. Wer keine Lavendelpflanzen zum Beschneiden besitzt, kann die Blüten auch im Reformhaus oder Naturkostenladen erwerben.

Die zweite Variante zur Lavendelölherstellung ist die eigentliche und echte Gewinnung reiner ätherischer Öle. Sie funktioniert jedoch nur mit einer Destille, die über das Bedampfen der Pflanzenteile und das Abführen der Duftstoffe über Wasserdampf die reinen äthrischen Öle gewinnt, die auch für medizinische Zwecke eingesetzt werden können.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel schneiden und trocknen

Um Lavendel zu trocknen, wird er geschnitten, wenn die Blüten ungefähr zur Hälfte geöffnet sind. Am besten trocknen die ährigen Blütenstände und Triebe, wenn sie an einem warmen, aber nicht heißen Ort an einer Leine hängen. Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollte der Raum regelmäßig gelüftet werden. Im Ofen darf Lavendel nicht getrocknet weren, da sich sonst die ätherischen Öle verflüchtigen würden.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel-Duftsäckchen befüllen

Nachdem man die Lavendeltriebe getrocknet hat, lassen sich die Blüten abstreifen – im Fachjargon nennt sich das rebeln – und in kleine Baumwollsäckchen füllen. Diese getrockneten Blüten verbreiten dann über mehrere Jahre ihre ätherischen Öle in Kleider- und Garderobenschränken oder im Badezimmer. Sie erinnern nicht nur an Urlaub, sie halten auch die Motten fern.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel über Stecklinge vermehren

Gute Nachrichten für Lavendelfans: Der herrlich duftende Zwergstrauch lässt sich auch selbst vermehren! Und das ist gar nicht schwierig! Schneiden Sie am besten bevor der Lavendel zu blühen beginnt einen ca. 10 cm langen Trieb ab, der weich und nicht verholzt ist. Verwenden Sie dazu ein scharfes Messer. Haben Sie keines zur Hand, reißen Sie den Trieb lieber ab. Eine Schere ist nicht geeignet, weil Sie die Gefäße mit dem Scherenschnitt zerdrücken würden. Streifen Sie die unteren Blätter des Triebes ab. Wer Bewurzelungspulver vorrätig hat, kann den kleinen Zweig gern mit dem offenen Ende darin einstippen. Bitte Handschuhe verwenden! Ein Anwurzeln sollte aber auch ohne die Pflanzenhormone funktionieren, es dauert nur etwas länger. Wollen Sie die Stecklinge in einem Mini-Gewächshaus vorziehen, verwenden Sie am besten ein Tongranulat, das ist steril und verhindert Staunässe. Ist es draußen schon wärmer, kann auch in normale Gartenerde ohne Haube getopft werden. Stellen Sie die Pflanzen warm und hell, aber nicht in die pralle Sonne. Einpflanzen direkt ins Bett ist auch möglich.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendelseife gießen

Eine wunderbare Geschenkidee sind selbst hergestellte Duftseifen! Dazu benötigen Sie einfache Rohseife und Lavendelblüten. Diese wird blockweise entweder im Wasserbad oder in der Mikrowelle geschmolzen. Dann werden abwechselnd die abgestreiften Lavendelblüten und immer etwas von der flüssigen Rohseife in die Förmchen gegossen. Schichtweise zu arbeiten empfiehlt sich, da die Lavendelblüten sehr leicht sind und ansonsten an die Oberfläche aufsteigen würden. Als Förmchen für die Seifen können beispielsweise ausgewaschene Joghurtbecher dienen, die ungefähr ein Drittel hoch befüllt werden. Extra-Tipp: Wer es ausgefallener mag, verwendet Silikon-Minikuchen-Formen. Aus denen lassen sich die Lavendelseifen einfach herauslösen und sie sind durch ihre originellen Formen ein garantierter Blickfang im Bad! Nach dem Einfüllen der erwärmten Seife in die Formen, muss die neue Duftseife ca. 2-3 Stunden vor dem Auslösen aus den Formen aushärten.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel-Türkranz binden

Dufte Idee gefällig? Wie wäre es mit einem Kräuterkranz für Ihre Eingangstür! Gebunden aus frischen Lavendel- und Salbeizweigen empfängt der Kranz Ihre Gäste mit einem angenehmen Duft und leuchtend frischen Farben. Das sorgt gleich für gute Laune! Solch ein Kranz lässt sich auch relativ einfach selbst binden. Dazu benötigen Sie einen sogenannten Strohrömer, also einen Kranzrohling. Ebenfalls benötigt wird ein breites, dunkles Stoffband, mit dem der Strohrömer umwickelt wird, damit das helle Stroh nicht durch die Ästchen scheint. Anschließend wird an einer Stelle ein Blumendraht verknotet, mit dem peu à peu die ca. 10 bis 15 cm langen Lavendel- und Salbeizweigen um den Ring gebunden werden. Legen Sie die Zweige am besten schichtweise auf den Strohkranz, dann entstehen keinen Lücken. Zwischendrin wird immer wieder alles mit dem Draht festgebunden. Salbei eignet sich als Kombinationspartner zu Lavendel besonders gut, weil er sehr ähnliche violette Blütenstände hat. Das führt auch häufig zu Verwechslungen. Alternativ lässt sich der Lavendel in attraktiver Weise mit Oliven- und Rosmarinzweigen binden. Wichtig ist dabei, keine krautigen Pflanzen auszuwählen, die permanent Wasser benötigen. Greifen Sie besser auf verholzende Pflanzen zurück, die sich auch gut trocknen lassen. Zum Schluss benötigen Sie noch ein Band, um den Kranz an einem Haken aufhängen zu können.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:

Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Schopflavendel (Lavandula stoechas)

Eine aus gartengestalterischer Sicht äußert attraktive Alternative zum Echten Lavendel, aus dem das ätherische Öl für die Parfumindustrie gewonnen wird, ist der Schopflavendel (Lavandula stoechas)! Botanisch handelt es sich hierbei um eine weitere Lavendelart. Seinen deutschen Namen verdankt er vermutlich seiner Blütenrispe, die an einen irokesenählichen Haarschopf erinnert. Besonders attraktiv ist der Schopflavendel für diejenigen, deren Garten einen eher sauren Boden aufweist. Der Lavandula stoechas mag nämlich im Gegensatz zu den anderen Lavendelarten keine kalkhaltige Gartenerde. Einziger Wermutstropfen: Der Schopflavendel ist nur bedingt winterhart. Steht er bei Ihnen im Kübel, bringen Sie ihn vor dem Frost an einen kühlen, belichteten Standort. Ist er im Beet gepflanzt, schneiden Sie ihn auf keinen Fall vor dem Winter zurück, er benötigt sein Laub als Winterschutz, zusätzlich können Sie mit anderem Laub als Schutzschicht die Pflanze bedecken. Auch die Schnittstellen würden potenzielle Eintrittspforten für Frost darstellen, der die Pflanze schwächen würde. Der beste Rückschnitt für einen kompakten Wuchs und eine große Blühfreudigkeit ist sowieso im Frühjahr. Ein Drittel kann gern gekürzt werden, aber nicht in die verholzten Zweige schneiden. Im Anschluss wird der Schopflavendel mit frischen Trieben und neuen Verzweigungen austreiben. Es gibt aber auch eine weiße Sorte, der Schopf-Lavendel 'Anouk Weiß', der eine gute Winterhärte aufweist.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel und Rosen als Beetpartner

Lavendel wird gern mit Rosen als Beetpartner gepflanzt. Dabei handelt es sich optisch um eine wirklich gelungene Kombination, weil das starke Violett wunderbar mit den zarten Rosatönen von Rosen harmoniert. Aus gärtnerischer Sicht ist die Kombination aber nur bedingt attraktiv, da Lavendel einen eher trockenen und kargen Standort bevorzugt und Rosen nur in einem nährstoffreichen und feuchten Gartenboden ihre volle Pracht entfalten. Sollen die beiden dennoch in einem Beet gepflanzt werden, muss man beim Einpflanzen auf der Lavendelseite mehr Sand und Kalksteine in den Boden einarbeiten, auf der Rosenseite wird bei der Pflanzung eine Handvoll gut verrotteter Kompost mehr dazugegeben. Auch beim Gießen und Düngen muss man unterscheiden und den Rosen eine größere Gabe Wasser zukommen lassen als dem Lavendel und den Lavendel bei der Düngung umgehen.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Lavendel als Gewürz

In der provençalischen Küche ein ganz typisches Gewürz, in deutschen Gerichten gerade auf dem Vormarsch: Lavendelblüten als besondere Geschmacksbeigabe! Am meisten ist die Verwendung von Lavendel in der Küche wohl bekannt als Lavendelhonig, in der Kräuter-der-Provence-Mischung oder als Lavendeleis, wobei die Lavendelblüten mit Milch aufgekocht und dann mit Sahne, Zucker und Eigelb zu Eis weiterverarbeitet werden. Was ist aber noch möglich bei der Zubereitung von Speisen mit Lavendel? Ein mit Lavendel gebackenes Hühnchen oder gebratener Tofu zum Beispiel und ebenfalls geschmacklich interessant: ein mit Lavendelblüten aromatisierter Ziegenkäse oder Essig. Außerdem lassen sich die Blüten auch gut über den sommerlichen Salat streuen. Wie viel man nimmt, liegt im eigenen Ermessen. Verwendet werden sollte auf jeden Fall ausschließlich ungespritzter Echter Lavendel (Lavandula angustifolia).

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone

Marder im Lavendel

Man glaubt es kaum, aber wer seinen Lavendel plattgedrückt, zerwühlt und mit abgebrochenen Zweigen vorfindet, der hatte vermutlich nachts Besuch von einem Marder. Marder wälzen sich gern in den duftenden Pflanzen, um sich für die Brautsuche zu parfümieren! Es ist leider nicht ganz einfach, diese kleinen Raubtiere wieder loszuwerden. Duftpflanzen ziehen ihn an, daher gefällt ihm der Lavendel so gut. Sie könnten versuchen, Rosen mit groß ausgeprägten Stacheln oder Wildrosen um Ihren Lavendel herum zu pflanzen. Die sind nicht nur ein attraktiver Beetpartner, sondern können auch eine natürliche Schutzmauer für ihn bilden. Außerdem sind die nachtaktiven Marder geräuschempfindlich. Versuchen Sie es beispielsweise mit Klangspielen, die in der Nähe des Lavendels in Sträucher oder Bäume aufgehängt werden. Auch eine Beleuchtung des Gartens mit Bewegungsmelder könnte ein hilfreiches Mittel zum Vertreiben des Marders sein, da die Tiere lichtempfindlich sind.

Tipp: Schöne Accessoires für den Garten finden Sie im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Garten- und Balkonthemen finden Sie hier:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen
Pflanzen für sonnige Südbalkone