CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Pflücksalat (Lactuca)

Pflücksalate zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich Blatt für Blatt ernten lassen und nicht als Kopf wachsen. So kommt man in den Genuss, stets frischen Salat parat zu haben. Und der Balkonkasten dient dafür als perfektes Miniatur-Hochbeet. So sind die zarten Blättchen auch gleich vor hungrigen Schnecken gesichert. Es gibt beispielsweise Babyleaf-Saatgut-Mischungen, die aus zarten grün- und rotblättrigen Salatsorten komponiert wurden, die optisch für Abwechslung auf dem Teller sorgen und schnellwachsend sind. Von April bis Oktober kann geerntet werden. Es sind auch Jungpflanzen erhältlich, die gepflanzt werden, sobald es warm wird. Salat mag einen humosreichen, immer leicht feuchten Boden und volle Sonne. 

Tipp: Mehr für den Garten im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Themen:
Gartenlaube: Sehnsuchtsort im Grünen
10 Irrtümer rund um den Garten
Gartengeräte – das braucht man wirklich

Diese Fotostrecke gehört zu Balkonpflanzen: Für jeden Balkon die passende Pflanze