CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Die "Botanisk"-Kollektion von Ikea: feine Dinge für Pflanzen-Fans

Auf der Terrasse, dem Balkon oder in der Küche - Ikeas "Botanisk" hilft Pflanzen-Liebhabern bei der Pflege und dem Präsentieren ihrer Lieblings-Flora. Besonders positiv: Alle Teile der Kollektion entstanden weitgehend aus nachhaltigen Materialien und schufen laut Ikea über 5.000 Arbeitsplätze in benachteiligten Regionen der Welt.
Die "Botanisk"-Kollektion von Ikea: feine Dinge für Pflanzen-Fans

Zwergpfeffer, Aloe, Forellenbegonie oder die Trendpflanze Pilea sind auf zahlreichen Küchenfensterbänken oder Wohnzimmerregalen zu Hause, werden eifrig geteilt und an andere Urban Jungle-Liebhaber weitergereicht. Praktisch: viele der beliebtesten Zimmerpflanzen haben keine allzu komplizierten Standortansprüche und vertragen sogar häufiges Herumschieben.

Ikea hat den Trend einmal mehr erkannt und liefert mit "Botanisk" eifrig Zubehör fürs Grünzeug, dessen Pflege und passende Accessoires für die unmittelbare Umgebung.

Zimmerpflanzen in einer Hängeampel von Ikea "Botanisk"

Hängende Gärten: Die "Botanisk"-Blumenampel.

Die Mitglieder der limitierten "Botanisk"-Familie sind vielfältig: Werkzeugschürzen, Pflanzstempel, Wandkörbe, Blumenampeln, Übertöpfe aus Terrakotta oder große Pflanzsäcke zählen zur Serie. Die überwiegende Mehrheit übrigens gefertigt aus natürlichen Materialien wie Jute, Baumwolle, Bananenfasern oder Bambus. Nur hier und dort kommt Kunststoff zum Einsatz, etwa für die Auskleidung der Planzkörbe. Die sind außen aus der Rinde der Bananenstaude gemacht. Innen verlässt sich Ikea allerdings auf recyceltes Plastik.

Zimmerpflanzen und Setzlinge in Töpfen und Körben von Ikea "Botanisk"

Die Kleinen ins Töpfchen: Mit "Botanisk" sind Setzlinge rasch eingepflanzt und beispielsweise fertig zum Verschenken.

Praktische "Botanisk"-Körbchen halten die Utensilien zum Gärtnern bereit, große Pflanzsäcke nehmen es mit einer ausgewachsenen Monstera oder imposanten Indoor-Bäumen wie der Geigenfeige auf.

Kissen von Ikea "Botanisk" in Leinengrau und Grün

Die Textilien aus der nachhaltigen Kollektion.

Und auch die Produkte, die nicht zur Gartenarbeit gedacht sind, bleiben dem botanischen Grundthema treu. Grüne Blätter auf einem handbestickten Kissenbezug zum Beispiel. Oder weiche Plaids und Handtücher in dunklem Wandgrün, umrahmen die Kollektion.

Zimmerpflanzen und Setzlinge in Töpfen und Körben von Ikea "Botanisk"

Pflanzkörbe zählen auch zur Serie.

Dabei endet der Nachhaltigkeitsgedanke nicht mit den verwendeten Materialien für "Botanisk". Laut Ikea entstand die handgefertigte Kollektion in Zusammenarbeit mit 5.600 Kunsthandwerkerinnen aus der ganzen Welt. Darunter Thailand, Rumänien und Indien.

Der Möbelschwede gibt an, man habe für "Botanisk" mit verschiedenen Sozialunternehmen kooperiert. Eine Zusammenarbeit, die schon seit 2012 bestehe, damals für eine andere Kollektion aus der Taufe gehoben worden und mittlerweile auf 27 Kooperationspartner angewachsen sei, um Arbeitsplätze in eher benachteiligten und strukturschwachen Regionen der Erde zu schaffen und zu erhalten.

Zimmerpflanzen und Setzlinge in Töpfen und Körben von Ikea "Botanisk"

Für mehr Grün zu Hause: Ikeas "Botanisk"-Kollektion.

Ikeas "Botanisk"-Serie ist in den blau-gelben Möbelhäusern sowie im Online-Shop erhältlich.

Weitere Themen:
Ikea-Katalog 2021 – die Highlights
Pflanzenlexikon
13 Pflanzen fürs Schlafzimmer