CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Welche Vasentypen dürfen in keinem Haushalt fehlen?

Franziska Scheidel (zum Porträt): Ich würde mir drei Klassiker kaufen. Eine hohe Bodenvase, eine mittelhohe kubische Vase und eine mit engem Hals. Vorsicht bei mittelhohen Vasen mit sehr großer Öffnung. Die sehen im Laden toll aus, Blumen verschwinden darin optisch aber schnell und wirken oft verloren.

Michael Graaf (zum Porträt): Eine Grundausstattung gibt es eigentlich nicht. Ich persönlich bevorzuge Glasgefäße in verschiedenen Höhen und Formen. Von denen kann man als Basics nicht genug haben. Aber auch exzentrische, aufregende Vasen gehören für mich dazu. Mit denen lassen sich sehr gut Akzente setzen.

Auf der nächsten Seite: Was tun mit einzelnen oder losen, kurzen oder langstieligen Blumen?

Tipp: Vasen für jeden Stil im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Diese Fotostrecke gehört zu Blumendeko – Ideen für moderne Arrangements