CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Holz als Keimkiller

Massivholzmöbel strahlen eine besonders wohnliche Atmosphäre aus, haben darüber hinaus aber gerade in einer Umgebung, in der Lebensmittel verarbeitet werden, noch eine Reihe weiterer Vorteile. Wussten Sie etwa, dass Holz von Natur aus antistatisch sowie antibakteriell wirkt? Es nimmt Feuchtigkeit aus der Luft auf und schließt sie mit kapillarer Saugwirkung in seinen Zellwänden ein.

Damit wird Bakterien ihre Lebensgrundlage entzogen. Dringen sie trotzdem ins Holz ein, hemmt eine ganze Armada von Tanninen oder Polyphenolen die Bildung von Keimen und tötet sie sogar ab. Kiefernholz gilt neben der Eiche als effektivster Keimkiller, da sich im Kernholz besonders viele Extraktstoffe, auch Gerbsäure genannt, befinden, in Buchenholz sind es dagegen etwas weniger.

Massivholzküche "Loft", www.team7-home.com

Weitere Themen:
Wohngesunde Wandfarben
Tipps und Infos für das wohngesunde Fertighaus
Moderne Lüftungsanlagen – das sollten Sie wissen