CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Klassisch: Bettwäsche aus Baumwolle

Der Bestseller ist Bettwäsche aus Baumwolle. Die Naturfaser wird von dem hohen Malvengewächs „Gossypium“ gepflückt. Sie lässt sich ausgezeichnet verarbeiten und färben, nimmt Feuchtigkeit gut auf, ist angenehm weich, außerdem widerstandsfähig gegen Hitze und für Allergiker geeignet. Ein großer Vorteil von Bettwäsche aus Baumwolle ist ihre Robustheit. Sie lässt sich bei 60 Grad waschen, die hohe Temperatur geht Bakterien und Milben an den Kragen. Sie werden sicher abgetötet.

Bettwäsche "Narcissus" von Auping, 100 % Baumwolle, ab ca. 100 Euro, www.auping.com

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Saugfähig: Bettwäsche aus Leinen

Bevor die Baumwolle nach Europa kam, war Bettwäsche meist aus Leinen gemacht. Leinen wird aus den Fasern der Flachspflanze gewonnen und gilt als qualitativ sehr hochwertiger Stoff. Kühlend im Sommer, außerdem bakterienhemmend, von Natur aus antistatisch und saugfähig, eignet sich Leinen hervorragend fürs Bett und hat mit seidigem Glanz und edler Knitterung eine schöne optische Wirkung.

Bettwäsche von Lovely Linen by Kardelen, 100 % Leinen, ab ca. 190 Euro, www.lovelylinen.se

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Fein: Bettwäsche aus Perkal

Der Name Perkal kommt aus dem Persischen, von „pargalah“ (auf Deutsch: Tuch). Gemeint ist ein dicht gewebtes Baumwollgewebe, das in Leinwandbindung gefertigt wird. Dabei verläuft der Schussfaden abwechselnd über und unter den Kettfäden, Stoffober- und -unterseite sehen identisch aus. Wenn Kette und Schuss so dicht miteinander verkreuzt sind, ergibt sich daraus ein besonders strapazierfähiger und scheuerfester Stoff. Perkal wird normalerweise aus Einzelgarnen hochwertiger ägyptischer Baumwolle gewoben, alternativ aber auch aus herkömmlicher Baumwolle oder aus Materialmischungen. Perkal fühlt sich wunderbar weich an.

Bettwäsche "Lorenz" von Essenza, Baumwoll-Perkal, ab 79,95 Euro, www.shop.schoener-wohnen.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Edel: Bettwäsche aus Seide

Die aus den Kokons der Seidenraupe gewonnene Edelfaser fühlt sich angenehm und weich auf der Haut an. Da sich die meisten Seidenraupen von den Blättern des Maulbeerbaumes ernähren, wird sie auch Maulbeerseide genannt. Das Material ist sehr atmungsaktiv, das im Winter wärmt und im Sommer kühlt. Allerdings hat der luxuriöse Stoff seinen Preis. Weiterer Nachteil: er zählt nicht zu den pflegeleichtesten. Manche Seidenarten können zwar bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden, andere dürfen nur professionell gereinigt werden.

Bettwäsche "Soie" von Christian Fischbacher, Seide, ab ca. 200 Euro, www.fischbacher.com

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

 

Hochwertig: Bettwäsche aus Mako-Satin

Charakteristisch für Satingewebe sind seine fließenden Fasern, die auf der einen Gewebeseite einen hohen Glanzeffekt haben. Das ursprüngliche Satin wird aus Seide gewebt. Bei Mako-Satin – der edleren Variante von einfachem Baumwollsatin – handelt es sich um Bettwäsche, die aus reiner, hochwerti- ger ägyptischer Baumwolle hergestellt wird und durch ihre kühlenden Eigenschaften vor allem im Sommer angenehm ist.

Bettwäsche "Orelia" aus der SCHÖNER WOHNEN Kollektion, Mako-Satin, ab 39,95 Euro, www.shop.schoener-wohnen.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Allrounder: Bettwäsche aus Microfaser

Mikrofaser ist ein Oberbegriff für Stoffe aus Polyester, Nylon, Acryl oder Zellulose. Charakteristisch sind die besonders dünnen Fäden, die Garnstärke beträgt maximal ein dtex. Das entspricht einem Gramm pro 10 000 Meter - die Fäden von Mikrofaserstoffen sind damit halb so dick wie Seidenfäden. Bettwäsche aus der seidig glänzenden, pflege- und bügelleichten Mikrofaser trocknet schnell, fusselt nicht, behält ihre Form und ist kostengünstig. Geschätzt wird Mikrofaser auch von Allergikern, da sich Pollen oder Bakterien nicht im Gewebe festsetzen.

Bettwäsche aus Microfaser von Tchibo, ab ca. 20 Euro, www.tchibo.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Stilvoll: Bettwäsche aus Damast

Der Name „Damast“ hat, wie der Name es vermuten lässt, seinen historischen Ursprung in der syrischen Hauptstadt Damaskus. Der feine Glanz des Stoffes macht ihn so beliebt. Die Herstellung ist sehr aufwändig, er besteht aus extrem feinen Fäden, die dicht gewebt werden. Meist gesellt sich dazu ein im hochwertigen Jacquard-Verfahren eingearbeitetes Muster. Verwendet werden langfaserige, reine Baumwollgarne, die zunächst mercerisiert (mit Lauge veredelt und deshalb seidenartig schimmernd und verstärkt) und anschließend supergekämmt werden. Daher gilt Damast-Bettwäsche als weich, kühl und hochwertig. Die Luxusvariante bildet der feinfädige Mako-Brokat-Damast.

Bettwäsche "Ypsilon" von Georg Jensen Damask, Damast, ab ca. 161 Euro, www.georgjensen-damask.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Wellig: Bettwäsche aus Seesucker

Charakteristisch für Bettwäsche aus Seersucker ist die Kreppotik, die entweder durch Prägung des Stoffes oder durch einen bestimmten Webvorgang entsteht.

Beim gewebten Seersucker nimmt man Fäden mit unterschiedlichen Einlaufwerten. Anschließend wird der Stoff gewaschen. Dabei laufen die einzelnen Fäden des Gewebes unterschiedlich stark ein und ziehen den Stoff zusammen. Er schrumpft. Der daraus entstehende Kreppeffekt ist besonders langlebig. Deswegen wird gewebter Seesucker auch „echter“ Seesucker genannt.

Beim geprägten Seersucker hingegen wird das fertige Gewebe durch Pressen teilweise mechanisch verlängert. Die daraus resultierenden Unebenheiten ergeben den bekannten Kreppeffekt, der jedoch im Laufe der Zeit verschwinden kann.

Bettwäsche "Rio" von Fleuresse, Seesucker, ca. 60 Euro, www.fleuresse.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Kuschelig: Bettwäsche aus Biber

Biber-Bettwäsche besteht aus dichtem Baumwollgewebe, das ein- oder beidseitig aufgeraut wurde. Das macht den Stoff füllig und sorgt für eine flauschige, wärmende Oberfläche. Trotzdem bleibt Biberstoff atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Optimal für Kinder oder kalte Winternächte.

Bettwäsche "Aspen" von Fleuresse, Feinbiber, ca. 40 Euro, www.fleuresse.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Elastisch: Bettwäsche aus Jersey

Jersey meint ein Webstoff, der aus Baumwolle oder Synthetik (verleiht Jersey seine Elastizität) in Maschentechnik gefertigt wird. Bettwäsche aus Jersey gilt als angenehm geschmeidig, weich und saugfähig. Außerdem ist der Stoff sehr pflegeleicht - er lässt sich unkompliziert waschen, verträgt hohe Temperaturen, darf in den Trockner und knittert nicht. Hervorragend geeignet auch für Bettlaken. Einziger Nachteil: Durch das elastische Gewebe kann die Formbeständigkeit leiden.

Bettwäsche "Ourique" von Urbanara, Jersey, ab ca. 55 Euro, www.urbanara.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Weich: Bettwäsche aus Frottee

Bei den Geweben Frottee bzw. Frottier (vom franz. „frotter“ = „einreiben“) gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied: Bei dem durch eine spezielle Webtechnik hergestelltem Frottier bleiben Schlaufen auf beiden Seiten des Stoffes übrig. Beim Frottee hingegen bilden sich die Schlaufen nur auf einer Seite des Stoffes, das macht den Stoff leichter.

Frottee-Bettwäsche wird zu einem großen Teil aus Baumwolle hergestellt, der um einen Microfaser-Anteil ergänzt wird. Diese Kombination mach die Bettwäsche sanft auf der Haut, schnelltrockend, saugfähig und atmungsaktiv. Frottee sowie Frottier eignet sich für Menschen, die es gern warm und kuschelweich haben oder die viel schwitzen.

Bettwäsche "Dany" von Dyckhoff, Weichfrottier, ab ca. 50 Euro, www.dyckhoff24.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

 

Pflegeleicht: Bettwäsche aus Polycotton

Polycotton nennt man ein Mischgewebe, das aus Baumwolle und Polyester – meist zu gleichen Anteilen – hergestellt wird. Der Vorteil: Dank des Polyester-Anteils ist Bettwäsche aus Polycotton sehr pflegeleicht, formbeständig und bügelfrei. Büßt dank der Baumwolle jedoch nichts an Komfort ein.

Bettwäsche "Senza" von MyHome, Polycotton, ca. 60 Euro, www.otto.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Robust: Bettwäsche aus Renforcé

Renforcé bezeichnet eine Webart für Baumwollstoffe. Die so genannte Leinwandbindung ergibt ein glattes, mittelfeines Gewebe. Der hohe Baumwollanteil sorgt für eine optimale Feuchtigkeitsaufnahme und Temperaturregulierung. Zudem gilt Renforcé als besonders strapazierfähig.

Bettwäsche aus Renforcé von Tschibo, ab ca. 25 Euro, www.tchibo.de

Tipp: Mehr Bettwäsche im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Weitere Themen:
Stilvolle Bettwäsche
Schlafzimmer einrichten

Diese Fotostrecke gehört zu Bettwäsche