CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Sessel "F51" von Walter Gropius

Sessel "F51" von Tecta, stammt aus der Feder von Walter Gropius, dem Vater des Bauhauses und wegweisenden Architekten. Sein streng kubisch gestaltetes Direktorenzimmer des Staatlichen Bauhauses in Weimar gestaltete Werner Gropius mit eigenen wie auch mit Entwürfen von anderen Bauhäusern. Teil seines Konzeptes war der "F51"-Sessel, der voluminöse Poster mit einer neuartigen Tragekonstruktion kombinierte. Die Armlehnen kragen frei aus und auch die Rückenlehne schwebt über dem Boden.

"F51", 1920 entworfen, gilt als Vorreiter der Schwebestühle mit ihren hinterbeinlosen Kufengestellen und wird heute bei Tecta verlegt. Preis: 2.106 Euro shop.schoener-wohnen.de

Ähnliche Themen:
Designklassiker in neuem Gewand
Alte und neue Möbel kombinieren
Sideboards – in Weiß, Schwarz, aus Holz

Diese Fotostrecke gehört zu Bauhausstil: Die hohe Schule der Reduktion