Unsere Partner

Hausdoktor Gibt es noch schöne Wasserkocher?

Wasserkocher "Emma" von Stelton
Wasserkocher "Emma" von Stelton
© Stelton
Ein Leser sucht Ersatz für seinen klassischen Wasserkocher. Hausdoktor Juliane Zimmer sagt, worauf er dabei achten sollte.

Ulrich K. aus Ludwigshafen fragt: Mein Wasserkocher im klassischen Design erfreute mich täglich. Nun hat er seinen Geist aufgegeben, und das Modell wird nicht mehr hergestellt. Das derzeitige An­gebot an Wasserkochern hat mich so geschockt, dass ich meine Frau mit dem heiligen Versprechen „Ehrenwort, ich kümmere mich drum“ vom Kauf abgehalten habe. Sie sind meine letzte Chance. Gibt es denn keine Wasserkocher mehr, die dem Auge gefallen?

Juliane Zimmer antwortet: Und die vor allen Dingen auch funktionieren! Bei manchen Modellen öffnet sich während des Kochens der Deckel, andere können glänzen, aber nicht sauber gießen... Deshalb zögere ich, Ihnen ein spezielles Modell zu empfehlen, denn natürlich sind wir kein Teststudio. Aber ich kann Sie nur ermuntern, bei der Suche nach einem Exemplar, das Ihnen wirklich gefällt, jeden Stein umzudrehen.

Eine gute Einrichtung manifestiert sich nämlich nicht in den auf Sofa und Sessel farblich abgestimmten Kissen, sondern vor allem in den Dingen, die wir wirklich brauchen und täglich benutzen. Ihnen Aufmerksamkeit zu schenken, sowohl was ihre Funktionalität als auch ihre Form angeht, lohnt sich auf jeden Fall.

Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN
© SCHÖNER WOHNEN / Grafik: Silja Götz
Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN – Juliane Zimmer
© SCHÖNER WOHNEN

35 Jahre lang war Juliane Zimmer Mitglied der SCHÖNER WOHNEN-Redaktion, 20 davon als stellvertretende Chefredakteurin. Als Expertin für pragmatische Lösungen beantwortet Sie Ihre Fragen rund ums Einrichten.

Haben Sie auch ein Wohnproblem? Dann schreiben Sie eine Mail an hausdoktor@schoener-wohnen.de


Mehr zum Thema