Unsere Partner

Hausdoktor Ein Flur in kräftigem Orange – ja oder nein?

Rote Wandfarbe von SCHÖNER WOHNEN-Farbe
© Jonas von der Hude
Starke Farben tun Flur und Treppenhaus gut. Wohnexpertin Juliane Zimmer sagt, was man dabei beachten sollte.

Renate I. aus Bad Pyrmont fragt: Wir renovieren gerade ein Haus aus den 50er Jahren. Es geht um Flur und Treppenhaus, die relativ eng sind. Wir haben eine moderne Glastür einbauen lassen, damit mehr Licht hereinkommt, der Boden ist grau. Was meinen Sie – können wir die Wände in unserer Lieblingsfarbe Orange streichen?

Juliane Zimmer antwortet:Generell gibt es zwei Möglichkeiten, mit dem Flur umzugehen: Sie können auf die sanfte Tour Harmonie erzeugen oder mit einem Paukenschlag auf Kontraste setzen. Ersteres bedeutet, dass die Gestaltung der Melodie der anderen Räume folgt, sodass sich das ganze Haus wie aus einem Guss präsentiert. Wandfarben und Fußböden sind fein aufeinander abgestimmt und korrespondieren miteinander. Beispiel: Alle Räume sind hellgrau oder beige gestrichen, der Flur hat die gleiche Farbe, nur einen Ton dunkler. Das funktioniert auch mit anderen Farbfamilien oder mit Weiß und Natur.

Ich vermute aber, dass Ihnen der Paukenschlag näher liegt, da Orange Ihre Lieblingsfarbe ist. In diesem Fall bietet der Flur ein Kontrastprogramm zu der übrigen Wohnung, er darf lauter, bunter, greller, lustiger, jünger, konsequenter sein. Beispiel: Der Flur ist rundum schwarz gestrichen und führt – Überraschung – in luftige, pastellfarbene Zimmer. Oder er kleidet sich in eine groß gemusterte Tapete und mündet in unifarbene Räume. Insofern kommt Ihre Lieblingsfarbe gerade recht. Trauen Sie sich, streichen Sie die Wände orange und alle Lackflächen und Türen weiß. Sieht bestimmt toll aus.

Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN
© SCHÖNER WOHNEN / Grafik: Silja Götz
Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN – Juliane Zimmer
© SCHÖNER WOHNEN

35 Jahre lang war Juliane Zimmer Mitglied der SCHÖNER WOHNEN-Redaktion, 20 davon als stellvertretende Chefredakteurin. Als Expertin für pragmatische Lösungen beantwortet Sie Ihre Fragen rund ums Einrichten.

Haben Sie auch ein Wohnproblem? Dann schreiben Sie eine Mail an hausdoktor@schoener-wohnen.de


Mehr zum Thema